FPÖ: Karlsböck: Mit Leopold Rosenmayr hat ein großer Gelehrter die akademische Bühne verlassen

Wien (OTS) - Mit dem Tod Leopold Rosenmayrs verliere nicht nur die Universität Wien einen ihrer bedeutendsten Emeriti, sondern Österreich einen schillernden Gelehrten, der in seiner Disziplin, der Soziologie, völlig neue Wege beschritten habe und als internationale Koryphäe auf dem Gebiet der Altersforschung weit über unsere Landesgrenzen hinaus geschätzt worden sei, betonte der Vorsitzende des Wissenschaftsausschusses im Nationalrat und freiheitliche Wissenschaftssprecher, NAbg. Dr. Andreas F. Karlsböck. „Tröstlich mag sein, dass es Rosenmayr vergönnt gewesen ist, bis ins hohe Alter hinein zu wirken und so jüngeren Forschergenerationen mit seinem profunden Wissen anleitend zur Seite zu stehen“, so Karlsböck, dessen Mitgefühl in diesen schweren Stunden den Angehörigen des Verstorbenen gilt.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0005