Grüne Völkermarkt: Absurde Bekleidungsvorschrift nur „rassistische Hetze“

Klagenfurt (OTS) - Der Grüne Völkermarkter Gemeinderat Stefan Grauf-Sixt bezeichnet die neue Badeordnung für das Völkermarkter Schwimmbad als vollkommen sinnfrei und abschreckend. Sie erfülle keinen anderen rational erkennbaren Zweck, als rassistisch zu hetzen:
„Es ist vollkommen absurd, sexuelle Belästigung dadurch abschaffen zu wollen, dass man diffuse Bekleidungsvorschriften gegen `unübliche, nicht im österreichischen Handel erhältliche Gewänder´ erlässt. Die Menschen können tragen, was sie wollen - sie dürfen jedenfalls nicht belästigt werden. Wenn Referent Steinacher (FP) so tut, als wären sexuelle Übergriffe durch irgendwelche Bekleidungsvorschriften zu stoppen, zeigt das, dass er keine Ahnung von der Thematik hat. Mir drängt sich der Verdacht auf, dass er einfach irgendeine Handhabe will, um ausländisch anmutende BesucherInnen mit schwammiger Begründung aus dem Bad werfen zu können.“

Grauf-Sixt betont, dass es außerdem absurd sei, wenn ausgerechnet der Tourismusreferent so tue, als ginge vom Völkermarkter Schwimmbad irgendeine Gefahr für die BesucherInnen aus, die durch Tragen korrekter Bekleidung gebannt werden könne: „Es stellt sich auch die Frage, an wen sich die Vorschrift richtet, wenn sie nur auf Deutsch erscheinen wird. Steinacher vermutet offenbar absurderweise, dass heuer das Bad von zahlreichen in für Österreich unübliche Gewänder gekleideten des Deutschen mächtigen Personen besucht wird.“

Grauf-Sixt fordert: „Diese durch und durch absurde und nicht rational argumentierbare Badeordnung muss weg. Wer sich Sorgen wegen sexueller Belästigung von BesucherInnen macht, sollte auf bessere Überwachung plädieren, wer sich Sorgen wegen unangepasstem Verhalten eventueller ausländischer BesucherInnen macht, kann durch mehrsprachige Hinweistafeln – wie es andere Bäder vorgemacht haben – aufklären. Schwammig rassistisch formulierte Bekleidungsverordnungen nützen niemandem und schüren nur Ängste.“

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen Kärnten
Mag. Elke Galvin
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
0664/831 74 35
elke.galvin@gruene.at
http://kaernten.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRK0003