Grüne/Holub/Johann: „Kärnten bei Klimaschutz auf dem richtigen Weg“

Kärntner Klimabericht zeigt Erfolg bei Verringerung der CO2-Emissionen aus Raumwärme, Stromerzeugung und Landwirtschaft – Verkehr und Industrie Sorgenkinder

Klagenfurt (OTS) - „Der Kärntner Klimaschutzbericht, der heute im Landtag diskutiert wird, zeigt, dass die Treibhausgasemissionen in Kärnten seit dem Jahr 2003 um rund 20 % gesenkt werden konnten,“ berichten Umweltlandesrat Rolf Holub und LAbg. Michael Johann, der Vorsitzende des Umweltausschusses im Kärntner Landtag.

„Der Klimaschutzbericht belegt: Kärnten ist in puncto Klimaschutz auf dem Weg, weltweit die Nummer Eins zu werden. Mit der Umsetzung des Kärntner Energie- und Mobilitätsmasterplans werden wir diese Position weiter stärken. Mit der Jugendklimakonferenz „YouthCore 2016“, die im September stattfindet, werden weitere frische Ideen für den Klimaschutz nach Kärnten geholt“, so LR Rolf Holub.

„Die Pro-Kopf-CO2-Emissionen liegen in Kärnten mit 8,1 Tonnen unter dem Österreichschnitt von 9,5 Tonnen. Bei der Raumwärme war Kärnten extrem erfolgreich und hat die Treibhausgasemissionen fast halbieren können (-45%); darauf können wir stolz sein“, erläutert Michael Johann die Inhalte des Klimaschutzberichtes und erklärt weiter: „Der hohe Heizölpreis und die Förderungen für thermische Sanierung und Biomasseheizungen haben gegriffen, die Verpflichtung auf Niedrigstenergiestandards beim Neubau wird sein Übriges tun. Wir müssen aber aufpassen, dass uns der fallende Heizölpreis keinen Strich durch die Rechnung macht.“

Bei der Energieversorgung sind die Emissionen um ein Viertel gesunken. Die Landwirtschaft hat ihre Treibhausgasemissionen durch eine gezieltere Düngerausbringung um immerhin sieben Prozent senken können. „Unsere Sorgenkinder sind der Verkehr (+56%) und die Industrie (+53%). Der derzeit stark gesunkene Ölpreis ist Gift für das Weltklima, weil er den Ölverbrauch und damit die CO2-Emissionen erneut in die Höhe treibt. Der Kärntner Landtag fordert deswegen die Bundesregierung auf, eine Klimaschutzabgabe einzuführen“, so Johann abschließend.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen im Kärntner Landtag
0463/577 57 152
erika.roblek@gruene.at
http://kaernten.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRK0002