Wien.at bietet Tipps für die Osterfeiertage

Übersicht über das umfangreiche Freizeitprogramm der Stadt Wien

Wien (OTS/RK) - Für Kinder ist die Osterzeit besonders aufregend:
Eier färben, Osternester suchen und Schokohasen naschen. Die ganze Karwoche steht im Zeichen des Frühlingsfestes, die Kinder und Jugendliche nicht auf der Couch verbringen sollten. Von 19. bis 29. März stehen für alle Kinder bis 13 Jahren im Rahmen des wienXtra-osterferienspiels spannende Abenteuer auf dem Programm. Ob auspowern beim Sport, im Museum Kultur schnuppern, basteln oder sich ganz gemütlich von Märchen verzaubern lassen – es ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Spaß für die ganze Familie bieten außerdem die vielen Wiener Ostermärkte. Dort erwarten die BesucherInnen kunstvoller Osterschmuck und viele kulinarische Leckerbissen. Natürlich bietet die Stadt Wien auch für Jugendliche und Erwachsene interessante Freizeitaktivitäten. Das Serviceportal der Stadt Wien gibt darüber auf www.wien.at/thema/ostern umfangreich Auskunft.

Geschichte und Bräuche

Warum feiern wir eigentlich Ostern, und wo hat das Fest seinen Ursprung? Dass sich Ostern aus der Tradition des jüdischen Pessachfestes entwickelte, wissen wohl nur wenige. Was es mit dem Palmkätzchenstrauß auf sich hat wahrscheinlich auch. Für Wissbegierige hat wien.at Details zur Geschichte des Feiertags, zu bekannten wie unbekannten Bräuchen und sogar zu speziellen Speisevorschriften zusammengetragen.

Auf www.wien.at/thema/ostern gibt es Informationen zum umfassenden Freizeitangebot in den Osterferien, eine komplette Auflistung der Wiener Ostermärkte, geschichtliche Hintergrundinformationen sowie viele Tipps rund ums ungefährliche und umweltfreundliche Eierfärben.

(Schluss) sep

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
01 4000-81081
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0012