SP-Hursky ad Kriminalitätsstatistik: Wien ist wieder ein Stück sicherer geworden!

Häusliche Gewalt nach wie vor ein sehr zentrales Thema

Wien (OTS/SPW-K) - Die aktuellen Zahlen der Kriminalitätsstatistik geben Anlass zur Freude. SP-Sicherheitssprecher Gemeinderat Christian Hursky stellt klar: "Die Tatsache, dass die angezeigten Fälle in Wien um 3,6 % gegenüber 2014 zurückgegangen sind, macht klar, dass Wien wieder ein Stück sicherer geworden ist. Die gute Zusammenarbeit der Stadt mit der Wiener Polizei und dem Innenministerium ist sicherlich die Basis dafür. Dies zeigt, wie wichtig die Forderung des Bürgermeisters nach mehr PolizistInnen ist. Angesichts der wachsenden Stadt wird Wien die zusätzlichen PolizistInnen benötigen."

"In der Präventionsarbeit wird man sich künftig aber mehr im Bereich der häuslichen Gewalt auseinandersetzen müssen. Wir wissen, dass leider rund zwei Drittel aller Gewalttaten gegen Frauen in den eigenen vier Wänden stattfinden und zu 75% die Täter im nähren Umkreis zu finden sind. Hier gilt es anzusetzen - noch mehr Aufklärungs- und Präventionsarbeit zu leisten. Die Stadt Wien leistet hier mit ihren Beratungsstellen sowie den Frauenhäusern wichtige Arbeit, die Betroffenen rasche Hilfe garantieren", so der SP-Gemeinderat, der sich ausdrücklich bei der Wiener Polizei "für den aufopfernde Einsatz und die hervorragende Arbeit" bedankt.

Neben Christian Hursky, der nunmehr für die Zusammenarbeit mit der Wiener Polizei zuständig ist, betreut SP-Gemeinderat Marcus Schober künftig die Rettung, die Feuerwehr und das Militär in Wien. Somit hat die Stadt künftig zwei kompetente Ansprechpartner, die als Sicherheitssprecher fungieren und die Zusammenarbeit der Stadt Wien mit den Blaulichtorganisationen stärken.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Rathausklub
(01) 4000-81 922
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003