Steirisches Kürbiskernöl: Jahrgang 2016 mit absoluten Top-Qualitäten

Titschenbacher: Natur und große Anstrengungen der Produzenten und Ölmüller brachten erstklassige Qualitäten in die Flasche

Graz (OTS) - "Die außergewöhnlich dunkelgrüne Farbe lässt Top-Kürbiskernöle im Jahr 2016 erwarten. 470 Produzenten stellten sich auch heuer den verschärften Bewertungskriterien dieses Qualitätswettbewerbs, wobei 396 ausgezeichnet wurden", gratuliert Landwirtschaftskammer-Präsident Franz Titschenbacher den steirischen Kernöl-Produzenten. Nur durch eine gute Zusammenarbeit und die enormen Qualitätsanstrengungen im gesamten Produktionsprozess der Landwirte mit den Ölmüllern - vom Anbau über die Ernte, Trocknung und Ölpressung - kann eine Spitzen-Qualität in die Flasche gebracht werden. 

Kalsdorfer Produzentengemeinschaft erzielt seit 17 Jahren Top-Leistungen

Die in Kalsdorf bei Graz beheimatete K&K-Erzeugungsgemeinschaft wird seit vielen Jahren kontinuierlich für ihre Top-Qualitäten ausgezeichnet. Zwei Betriebe stechen besonders hervor: "Familie Klara Hahn und Familie Manfred Stubenrauch haben bisher alle 17 Landesprämierungen erfolgreich gemeistert. Diese Superstars der Landesprämierung 2016 zeigen vor, dass man Top-Qualität auch dauerhaft halten kann", freut sich Titschenbacher.

Ständige Weiterbildung zahlt sich immer aus

"Wer großen Wert auf seine Ausbildung legt, wird auch den Erfolg ernten", unterstreicht der LK-Präsident. Über das Projekt "Höherqualifizierung Steirisches Kürbiskernöl" werden seit Jahren Spezialschulungen durchgeführt, bei denen alle wichtigen fachspezifischen Produktionsschritte erörtert werden. Die darin integrierte sensorische Fachausbildung legt den Grundstein für außergewöhnliche Kürbiskernöl-Qualitäten, über die sich die Konsumenten freuen.

Ausgezeichnete Betriebe dürfen Flaschen mit runder Plakette "Prämierter Steirischer Kernölbetrieb 2016" kennzeichnen

Die geadelten Top-Kürbiskernöl-Produzenten werden für ihre Spitzenleistungen mit der runden Plakette "Prämierter Steirischer Kernölbetrieb 2016" ausgezeichnet. Diese darf auf den Kürbiskernöl-Flaschen zusätzlich zur Herkunfts- und Qualitätsmarke "Steirisches Kürbiskernöl g.g.A." (geschützte geographische Angabe) geführt werden. Daran ist die Premium-Auszeichnung für die Kernöl-Liebhaber erkennbar.

Labugger: Außergewöhnliche Qualität in der Flasche

"Die hervorragenden Wetterbedingungen während der ganzen Vegetationsperiode sorgten 2015 für optimal ausgereifte Kürbiskerne. Erstklassige Kerne sind für eine sehr gute Kürbiskernöl-Qualität entscheidend", betont Franz Labugger, Obmann der Gemeinschaft Steirisches Kürbiskernöl. "Die markant dunkelgrüne Farbe des steirischen Kernöls ist Beweis dafür, dass ein außergewöhnlicher Geschmack und eine hervorragende innere Qualität in den Kernen stecken."

Auch 2016 werden mehr Kürbisse angebaut

"Trotz einer Rekordanbaufläche 2015 könnten die Kürbisanbauflächen österreichweit um 10 bis 15% ausgeweitet werden. Allein in der Steiermark könnten es mehr als 1.000 ha sein", freut sich Labugger.

Paul Kiendler, Sprecher der Ölmüller in der Wirtschaftskammer:
"Die positive Absatzentwicklung der vergangenen Jahre setzte sich auch 2015 fort. Nachdem im Vorjahr das Wachstum durch die schlechte Ernte 2014 etwas gebremst wurde, können heuer wieder neue Märkte, wie zum Beispiel der Iran in Angriff genommen werden. Diesen neuen Kunden, aber natürlich auch unseren treuen Kunden, können wir ein erstklassiges Produkt in der Flasche garantieren."

Andreas Cretnik, Geschäftsführer der Gemeinschaft Steirisches Kürbiskernöl: "Auch heuer wollen wir unsere Mitglieder und Fans des Steirischen Kürbiskernöls mit einer Neuheit überraschen. Daher läuft gerade die Planung eines 'Kernölschuhs' auf Hochtouren. Natürlich achten wir auch bei der Auswahl unserer Partner auf die Qualität und haben mit der bekannten Firma Dachstein einen qualitätsbewussten Partner gefunden, welche auch steirische Materialien in diesen Schuh einarbeiten lässt", so Cretnik.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Rosemarie Wilhelm, E-Mail: rosemarie.wilhelm@lk-stmk.at,
Tel.-Nr. 0316/8050-1280, Mobil: 0664/1836360

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIM0002