Tatverdächtiger nach Messer-Attacke festgenommen

Wien (OTS) - Am 17.03.2016 ereignete sich gegen 17:50 Uhr eine Auseinandersetzung zwischen zwei Männern in der Bergsteiggasse. Wie Augenzeugen später angaben, hatte ein 26-jähriger Mann einen 42-Jährigen mit einem Stanleymesser attackiert und am Unterarm verletzt. Das Opfer wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht und konnte erst dort stabilisiert werden. Der Tatverdächtige flüchtete vom Tatort. Die Wohnung des zu diesem Zeitpunkt bereits namentlich bekannten Tatverdächtigen wurde kurz darauf von der WEGA durchsucht. Obwohl die Hausdurchsuchung vorerst erfolglos blieb, kehrte der 26-Jährige etwas später in Begleitung seiner Mutter zu der Wohnung zurück und stellte sich. Bei der Beschuldigtenvernehmung gab der Festgenommene an, in Notwehr gehandelt zu haben. Der Grund der Auseinandersetzung seien Streitigkeiten mit dem Bruder seiner Lebensgefährtin, so der 26-Jährige. Er wurde auf freiem Fuße wegen schwerer Körperverletzung angezeigt.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Paul EIDENBERGER
+43 1 31310 72114
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0005