Blümel: Innenministerium und Wiener Polizei sorgen für Sicherheit – Rot-Grün weiter säumig

Rot-Grüne Stadtregierung muss die Hausaufgaben bei der Sicherheit endlich erledigen – Forderung nach einer Sicherheitsoffensive für Wien

Wien (OTS) - „Angesichts der heute präsentierten Daten zur Kriminalstatistik in Wien darf ich einen großen Dank an die Wiener Polizei für die hervorragende Arbeit im Sinne der Bevölkerung unserer Stadt aussprechen“, so ÖVP Wien Landesparteiobmann Stadtrat Gernot Blümel und weiter: „Die Innenministerin hat unter anderem durch eine wesentliche Aufstockung der Polizisten für Wien sowohl für 2015 als auch für das laufende Jahr 2016 sichergestellt, dass die Kriminalität in unserer Stadt effektiv bekämpft werden kann“.

„Während die Innenministerin und die Wiener Polizei alles daran setzen um die Sicherheit für die Wienerinnen und Wiener zu garantieren, ist Rot-Grün im eigenen Verantwortungsbereich nicht nur weiterhin säumig, sondern setzt die vollkommen falschen Signale! Denn diese überzogene rot-grüne Willkommenskultur ist zur absoluten Unkultur geworden, die enorme Ängste und Probleme verursacht. Anstatt eine Sicherheitsoffensive zu forcieren, die seitens der ÖVP Wien vehement eingefordert wird um vor allem auch das subjektive Sicherheitsgefühl der Wienerinnen und Wiener zu stärken, wird stets nur beschwichtigt und beschönigt. Wir benötigen in Wien endlich einen eigenen Sicherheitsstadtrat, bei dem alle Kompetenzen zum Thema Sicherheit gebündelt werden inklusive einer eigenen Stadtwache um die Polizei zu entlasten und für die Kriminalitätsbekämpfung freizuspielen. Darüber hinaus braucht es einen Ausbau an Videoüberwachung an neuralgischen Punkten, die flächendeckende Einrichtung von Notrufsäulen, die Erstellung von Lichtkonzepten für potentielle Angsträume, Zugbegleiter in öffentlichen Verkehrsmitteln, Präventionsarbeit an allen Wiener Schulen, die umfassende Förderung von Sicherheitseinrichtungen für Wohnungen und Häuser, Gratisverteilaktionen von Alarmknöpfen sowie verpflichtende Werteschulungen für Asylwerber“, so Blümel weiter und abschließend:
"Die rot-grüne Stadtregierung ist aufgefordert endlich ihren eigenen Beitrag für die Sicherheit der Wienerinnen und Wiener zu leisten und die Hausaufgaben zu erledigen"

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 912
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0003