Aviso: GLOBAL 2000 Benefizkonzert zugunsten der Tschernobyl-Kinder

30 Jahre Tschernobyl – 20 Jahre GLOBAL 2000-Projekt Tschernobyl-Kinder – Feierlicher Abend am 21. April mit ukrainischen Gästen und Ensemble der Wiener Philharmoniker

Wien (OTS) - Tschernobyl. Synonym für die schlimmste nukleare Katastrophe. Vor 30 Jahren kam es in einem der damals größten Atomkraftwerke zum Super-GAU. Nicht nur die unmittelbare Umgebung, sondern ganz Europa wurden dem radioaktiven Fallout ausgesetzt, am stärksten waren aber die über 600.000 AufräumarbeiterInnen (LiquidatorInnen) und ÄrztInnen betroffen, die den zerstörten Reaktor notdürftig abdeckten und die schlimmsten Strahlungsfolgen behandelten. Ihre Kinder und Kindeskinder in der Ukraine erkranken auch heute noch an den Folgen.

Vor 20 Jahren hat GLOBAL 2000 das Projekt Tschernobyl-Kinder gestartet, das insbesondere in der Ost-Ukraine medizinische Hilfe leistet, wohin viele der aus der Tschernobyl-Sperrzone Evakuierten umgesiedelt wurden. Krankenhäuser, Kinderheime und Schulinternate werden mit Medikamenten, medizinischen Geräten, Hilfsgütern und Trinkwasser-Aufbereitungsanlagen unterstützt. Darüber hinaus organisiert GLOBAL 2000 alljährlich Erholungsaufenthalte für die betroffenen Kinder in Österreich, die auch wissenschaftlich erwiesen zu einer Verbesserung des Gesundheitszustandes führen.

Mit einem Benefizkonzert am 21. April im Festsaal des Wiener Rathauses unter der Schirmherrschaft von Stadträtin Ulli Sima wird GLOBAL 2000 der Nuklearkatastrophe gedenken und Unterstützung für krebskranke Kinder sammeln, die durch das Projekt Tschernobyl-Kinder medizinisch und durch Erholungsaufenthalte betreut werden.

Die Leiterin der hämatologischen Station in Kharkov, Ludmilla Marenych, wird ebenso anwesend sein wie die Ärztin und Liquidatorin Natalija Tereshchenko. Lydia Baidalinova, ein ehemaliges und inzwischen geheiltes Tschernobyl-Kind, wird übersetzen. Prima la Musica-PreisträgerInnen begleiten Filmsequenzen mit Eindrücken aus der Projektarbeit auf dem Piano.

Im zweiten Teil des Benefizkonzertes spielt das Ensemble der Wiener Philharmoniker (Ornamentum Philharmonicum) Werke von Johann Sebastian Bach (Orchestersuite h-moll BWV 1067 und Brandenburgisches Konzert Nr. 5 BWV 1050).

In den letzten Jahrzehnten hat GLOBAL 2000 bereits Direkthilfe im Wert von 3,7 Millionen Euro geleistet und 2.200 Kindern Erholungsaufenthalte in Österreich ermöglicht.

Der Erlös des Abends kommt zur Gänze dem GLOBAL 2000 Hilfsprojekt Tschernobyl-Kinder zugute. Ziel ist, mit dem Erlös des Abends die gesamte Therapie (Chemotherapie und Begleittherapie) für ein krebskrankes Kind in Höhe von 20.000 Euro einzuspielen.

Karten sind im Vorverkauf bei Ö-Ticket zu erwerben oder bei Abholung direkt im GLOBAL 2000-Büro, Neustiftgasse 36, 1070 Wien. Weiters besteht die Möglichkeit einer Abendkassa.

Nähere Informationen zum GLOBAL 2000 Benefizkonzert:
www.global2000.at/events/global-2000-benefizkonzert

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Lydia Matzka-Saboi, GLOBAL 2000 Pressesprecherin, 0699 14 2000 26, presse@global2000.at
Dr. Reinhard Uhrig, GLOBAL 2000 Atomsprecher, 0699 14 2000 18, reinhard.uhrig@global2000.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GLL0001