BV Währing/Nossek: BürgerInnendialog zur Erweiterung des Evangelischen Krankenhauses startet

Wien (OTS) - Die Währinger Bezirksvorsteherin Silvia Nossek will künftig die WähringerInnen stärker in Planungen des Bezirks einbinden. Gestartet wird bereits jetzt mit einem konkreten Fall: Das Evangelische Krankenhaus in Wien-Währing will sein Gebäude in der Hans-Sachs-Gasse vergrößern. Nun wurde dafür von der MA21 ein erster Entwurf für eine Flächenwidmung vorgelegt, die dem langfristigen Raumbedarf Rechnung tragen soll. Es handelt sich bei der Gegend um ein dichtverbautes Gebiet und bei den Plänen um städtebaulich größere Veränderungen.

Bezirksvorsteherin Nossek hat nun mit Krankenhaus und MA21 vereinbart, schon vor der öffentlichen Auflage des Flächenwidmungsplans die AnrainerInnen zu informieren und zu beteiligen. „Es bringt uns nichts, wenn wir wichtige Flächenwidmungsdiskussionen erst über Einsprüche bei der Planauflage führen. Als Bezirksvorsteherin ist mir wichtig, dass bei größeren Veränderungen und möglichen Konflikten schon frühzeitig im Verfahren informiert wird und die Möglichkeit zum Dialog besteht, um gemeinsam gute Lösungen zu finden“, sagt Nossek.

Im konkreten Fall wird es darum gehen, die Wünsche des Evangelischen Krankenhauses mit den Anliegen der AnrainerInnen möglichst in Einklang zu bringen. Dazu werden im April unter Einbindung der MA21 und des Evangelischen Krankenhauses alle AnrainerInnen zu zwei Dialogausstellungen im Amtshaus in der Martinstraße eingeladen. Die Einladung wird rechtzeitig per Post versendet.

Rückfragen & Kontakt:

Bezirksvorstehung Währing
Silvia Nossek
fon: 01 4000 18111
mail: silvia.nossek@wien.gv.at
web: www.waehring.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GWI0001