ORF III am Donnerstag: „Inside Brüssel“ u. a. über Rechtsruck in Deutschland, Österreichs Außenpolitik in „60 Minuten.Politik“

Außerdem: Nationalrat live, Philipp Hochmair in „Kultur Heute“, „Wilde Reise“ in Australien, „Im Brennpunkt“ in Afrika, Ilija Trojanow im „Zeit.Gespräch“

Wien (OTS) - Ganz im Zeichen aktueller politischer Themen steht ORF III Kultur und Information am Donnerstag, dem 17. März 2016. Nach einer Fragestunde mit Kulturminister Josef Ostermayer (SPÖ) wird am zweiten Plenartag der Nationalratssitzung geklärt, ob das „Haus der Geschichte“, das bis 2018 in der „Neuen Burg“ entstehen soll, zukünftig in die Zuständigkeit der Nationalbibliothek fällt. „Politik live“ überträgt die Sitzung ab 9.00 Uhr in voller Länge, kommentiert von Christine Mayer-Bohusch, Andreas Heyer und ORF-III-Chefredakteur Christoph Takacs. ORF 2 überträgt parallel, kommentiert von Fritz Jungmayr.

Im Vorabend begrüßt Ani Gülgün-Mayr ROMY-Nominee Philipp Hochmair zu einer neuen Ausgabe von „Kultur Heute“ (19.50 Uhr). Mit vier weiteren Kandidaten geht der Publikumsliebling („Kleine große Stimme“, „Meine fremde Frau“, „Vorstadtweiber“) in der Kategorie „Beliebtester Schauspieler Kino/TV-Film“ ins Rennen um den begehrten Fernsehpreis. Unter kurier.at/romy/voting kann das Publikum noch bis Freitag, 18. März 2016, für seinen Favoriten abstimmen.

Zur „Bucht der vergessenen Haie“ (20.15 Uhr), der südaustralischen Jervis Bay, führt im Hauptabend die „Wilde Reise mit Erich Pröll“. Einmal im Jahr wird diese Schauplatz einer der größten Tierversammlungen der Welt, wenn Tausende Port-Jackson-Haie hierher kommen, um sich zu paaren und ihre Eier zwischen den Felsen abzulegen.

Als Gastgeber von „Inside Brüssel“ (21.05 Uhr) diskutiert Peter Fritz danach im EU-Parlament mit den Europaabgeordneten Herbert Dorfmann (Europäische Volkspartei, Südtirol) und Ulrike Lunacek (Grüne), sowie mit dem EU-Experten Jan Techau (Carnegie Endowment) und der EU-Korrespondentin Gabriele Steinhauser (Wall Street Journal) u. a. über den Zulauf der deutschen Rechtspartei AfD, Griechenlands Rolle in der Bewältigung der Flüchtlingskrise und den Plan einer befestigten Brenner-Grenze.

Anschließend widmet sich „Im Brennpunkt“ dem Ringen der Volksrepublik China um afrikanisches Land. Unter dem Titel „Die Neuvermessung der Welt“ (21.50 Uhr) beleuchtet die Reportage, wie chinesische Unternehmer neuerdings massiv in den Ausbau von Infrastruktur und den Abbau von Rohstoffen in Afrika investieren. Dabei leidet die dafür beschäftigte afrikanische Bevölkerung oft unter miserablen Arbeitsbedingungen.

Unter dem Titel „Österreich 2016: Außenpolitischer Vorreiter oder Buhmann“ diskutieren ORF-III-Chefredakteur Christoph Takacs und Rainer Nowak, Chefredakteur der Tageszeitung „Die Presse“, in einer neuen Ausgabe von „60 Minuten.Politik“ (22.25 Uhr) über Österreichs umstrittenen Weg in der Flüchtlingskrise. Mit acht anderen Ländern entlang der Balkanroute hat sich Österreich auf ein gemeinsames Vorgehen geeinigt – und für diesen Alleingang Kritik aus Brüssel und Griechenland geerntet. Welche Folgewirkungen diese Außenpolitik hat, darüber diskutieren die Gastgeber mit den Außenpolitiksprecherinnen und -sprechern der Parlamentsparteien: Christine Muttonen (SPÖ), Reinhold Lopatka (ÖVP), Reinhard Eugen Bösch (FPÖ), Tanja Windbüchler-Souschill (Die Grünen), Christoph Vavrik (NEOS), Robert Lugar (Team Stronach).

„Beim Gehen sehen wir mit dem ganzen Körper“, meint der vielfach ausgezeichnete deutsche Schriftsteller, Übersetzer und Verlegter Ilija Trojanow. Im „Zeit.Gespräch“ (23.30 Uhr) mit Michael Kerbler spricht er zum Abschluss des Programmabends über Wahrnehmung und Zeitempfinden beim „Reisen zu Fuß“.

Die ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005