Neue Geschäftsführung bei Energieversorger KWG

Peter J. Zehetner folgt nach 37 Jahren auf Direktor Franz Stöttinger

Schwanenstadt (OTS) - Mit Anfang März 2016 hat Peter J. Zehetner (32) offiziell die Geschäftsführung des regionalen Energieversorgers KWG (Kraftwerk Glatzing-Rüstorf) übernommen. Er folgt Direktor Franz Stöttinger, der nach 37 Jahren in der Geschäftsführung demnächst den Ruhestand antritt.

Peter J. Zehetner absolvierte Masterstudien in Informatik, Informatikmanagement, sowie Europäischer Energiewirtschaft und ist zertifizierter Projekt Manager. Er begann seine Karriere in der Energiewirtschaft bei einem großen internationalen Pipelineprojekt und ist nach Zwischenstationen in der Management Beratung nun für die kaufmännische Leitung und Weiterentwicklung von KWG verantwortlich.

„Wir bedanken uns bei Direktor Franz Stöttinger für seinen unermüdlichen Einsatz für KWG in den letzten vier Jahrzehnten, in denen er das Unternehmen stabil und nachhaltig in der Region positioniert hat“, so Obmann und Vorsitzender des Vorstandes der Genossenschaft Wolfgang Stadlmayr. „In der Zeit unter Direktor Stöttinger wurde KWG zu einem attraktiven regionalen Unternehmen ausgebaut. Zu den größten Erfolgen zählen sicher die Erneuerung unserer Verwaltungsgebäude, die Erneuerung des Kraftwerks Hart, der Bau des Kraftwerks Deutenham, sowie der Kauf der Kraftwerke in Mühlwang, Kaufing und Wankham und die Errichtung zahlreicher Fischaufstiegshilfen. In der Ära Stöttinger konnte die Erzeugungsleistung der KWG Wasserkraftwerke somit mehr als verdoppelt werden.“, würdigt Obmann Stadlmayr die erfolgreiche Entwicklung von KWG unter Direktor Stöttinger.

„Auch wenn KWG heute ein stabiles und erfolgreiches Unternehmen ist, steigen die Herausforderungen und die Komplexität der Energiewirtschaft weiter an. Daher freuen wir uns mit Peter J. Zehetner einen kompetenten und engagierten Nachfolger in der Geschäftsführung gefunden zu haben. Ich bin überzeugt, dass KWG mit Hrn. Zehetner seine Position als nachhaltiger und erfolgreicher Energieversorger in der Region festigen und ausbauen kann“, zeigt sich Obmann Stadlmayr zuversichtlich.

Über KWG:

KWG ist ein seit 95 Jahren tätiger regionaler Energieversorger in den Bezirken Vöcklabruck und Wels-Land. Durch die Eigentümerstruktur der Genossenschaft ist das Unternehmen primär der Region und dessen Bevölkerung verpflichtet. Insgesamt sechs Kleinwasserkraftwerke entlang der Ager sichern eine nachhaltige und umweltfreundliche Stromproduktion für die Versorgung von rd. 4.500 Kunden. Das KWG Verteilnetz mit über 100 Trafostationen und einer Leitungslänge von über 500 Kilometern umfasst 24 Gemeinden auf einer Fläche von rund 125 km². KWG lebt Regionalität und leistet mit 33 Mitarbeitern einen wichtigen Beitrag zur regionalen Wertschöpfung.

Rückfragen & Kontakt:

KWG Kraftwerk Glatzing-Rüstorf reg. Genossenschaft m.b.H.
DI Mag. Peter J. Zehetner M.A.
Geschäftsführung
+43 7673 6996
zehetner@kwg.at
www.kwg.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002