„Jetzt entscheidest Du!“ – Erstmals BürgerInnen-Anträge im NÖ Landtag

Grünes Online-Voting: Über 3.000 Klicks für Verbot von Gatterjagd, Nein zu TTIP und das 365€-Jahresticket für alle Öffis in NÖ

St. Pölten (OTS) - Am 8. März haben Helga Krismer, Klubobfrau der Grünen im NÖ Landtag, und ihre KollegInnen des Grünen Landtagsklubs die Demokratieoffensive „Jetzt entscheidest Du!“ gestartet. Niederösterreicher und Niederösterreicherinnen haben seither die Möglichkeit, via Online-Voting auf www.noe.gruene.at/meinlandtag ihr Thema in den NÖ Landtag zu wählen.
Von 5 Vorschlägen schaffen es monatlich 3 Themen (und zwar jene, mit den meisten Klicks) in den NÖ Landtag.
„Heute Früh hatten wir auf der Online-Plattform 3.086 Klicks. Auf Platz eins gewählt wurde das Verbot der Gatterjagd in Niederösterreich, dicht gefolgt vom klaren ,Nein‘ zu TTIP. Auf Platz 3 gewählt wurde bisher der Antrag, das 365€-Jahresticket für alle Öffis auch in Niederösterreich einzuführen“, so Helga Krismer zum aktuellen Stand der Online-Abstimmung.
Bis heute Mitternacht haben die NiederösterreicherInnen noch die Möglichkeit, mitzuvoten. Die drei beliebtesten Themen werden in der kommenden Sitzung am Donnerstag in Form von BürgerInnen-Anträge in den NÖ Landtag eingebracht.
Die Mehrheit der 86 Abgeordneten des NÖ Landtags wird sodann entscheiden, ob diese BürgerInnen-Anträge diskutiert werden oder nicht.

„Die Mehrheit – das ist in Niederösterreich die ÖVP. Am Sitzungstag kommenden Donnerstag wird sich zeigen, wie die ÖVP mit den Anliegen der Bevölkerung verfährt “, erläutert Krismer.
Das Abstimmungsverhältnis wird kommenden Donnerstag ab 13.30 Uhr ebenfalls auf der Voting-Plattform www.noe.gruene.at/meinlandtag dokumentiert sein.

Neues Voting geht am Freitag online

Ab Freitag, 18. März, ist das Voting-Portal für die Landtagssitzung am 21. April wieder geöffnet. Niederösterreicher und NiederösterreicherInnen haben dann erneut die Wahl aus 5 Themenvorschlägen ihre Anliegen in den NÖ Landtag zu wählen.
Die Grünen bieten damit eine neue Form des Mitspracherechts an:
„Niederösterreich ist in Sachen Minderheitenrechte Schlusslicht in Österreich. In keinem anderen Bundesland entscheidet 1 Partei, worüber diskutiert wird und worüber nicht. Das verstaubte Demokratiesystem aus den 60er Jahren ist im Jahr 2016 nicht mehr en vogue. Wir sind für einen lebendigen Landtag, wo man sich mit den Themen, die die Menschen beschäftigen, auseinandersetzt. Die ÖVP wird sich daran gewöhnen müssen, dass nicht nur ihre Meinung zählt. Eine moderne Demokratie lebt vom Mitspracherecht der BürgerInnen. Und ich freue mich, dass unser Angebot via Online-Voting mitzureden, so gut angenommen wird. Gemeinsam können wir so das Demokratiesystem aus den 60er Jahren ins Jahr 2016 katapultieren“, ist sich Helga Krismer, Klubobfrau der Grünen im NÖ Landtag, sicher.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im NÖ Landtag
Mag. Kerstin Schäfer
Mobil: +43/664/8317500
kerstin.schaefer@gruene.at
http://noe.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0001