NEOS: Zurück an den Verhandlungstisch – Kinderbetreuungsgeld muss weiterentwickelt werden

Michael Pock: „Familien erwarten sich endlich Ergebnisse und keine Arbeitsverweigerung von Karmasin"

Wien (OTS) - Keine Freude mit dem Abbruch der Verhandlungen zum Kinderbetreuungsgeldkonto hat NEOS-Familiensprecher Michael Pock:
„Seit Jahren laufen die Verhandlungen zu einer Weiterentwicklung der Kinderbetreuungsgeldes. Die Familien erwarten sich nun endlich Ergebnisse und keine Arbeitsverweigerung von Familienministerin Karmasin. Die Verhandlungen abzubrechen ist das falsche Zeichen. Die Familien und ihre soziale Absicherung haben Vorrang vor parteipolitischem Geplänkel", kritisiert Pock und fordert Familienministerin Karmasin und Frauenministerin Heinisch-Hosek auf:
„Zurück an den Verhandlungstisch!"

„Die Verhandlungen sind schon weit fortgeschritten. Auf der Zielgeraden aufzugeben, ist ein Armutszeugnis für die Regierung. Ob tatsächlich die Frauenministerin und die SPÖ die Verhandlungen nicht ernst genommen haben, ist unklar. Jedenfalls darf eine umfangreiche Reform des Kinderbetreuungsgeldes nicht an Detailfragen und schon gar nicht an parteipolitischen Befindlichkeiten scheitern", vermutet der NEOS-Familiensprecher eine bewusste politische Inszenierung.

„Die Familien hoffen schon längst auf flexiblere Möglichkeiten der Inanspruchnahme des Kinderbetreuungsgeldes. Auch auf eine verbesserte Partnerschaftlichkeit wollen diese nicht mehr länger warten. Es müssen endlich Anreize geschaffen werden, um mehr Väter zu motivieren, Kinderbetreuungsgeld zu beziehen. Gerade dazu wäre diese geplante Weiterentwicklung des Kinderbetreuungsgeldes nötig gewesen. Auch wenn wir nicht alle Punkte unterstützen, so wäre ein bedeutender Teil der geplanten Reform ein positiver Schritt in die richtige Richtung gewesen", ist sich Pock abschließend sicher.

Rückfragen & Kontakt:

Parlamentsklub der NEOS
01 40110-9093
presse@neos.eu
http://neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEK0001