Casinos Austria präsentierte die Literaturpreisträgerin des Alpha 2015 im Wien-Haus in Brüssel

Der Roman „Watschenmann“ begeistert ein internationales Publikum

Brüssel,Wien (OTS) - Glasklare Sprache, Figuren von beklemmender Eindringlichkeit, ein großartiges Beispiel für neue österreichische Literatur – so lauteten die Urteile der zahlreichen Besucher, die am 14. März ins Wien-Haus in Brüssel gekommen waren, um auf Einladung von Casinos Austria die jüngste Preisträgerin des Literaturpreises Alpha zu hören, die Autorin Karin Peschka.

Erst im Vorjahr hat Karin Peschka mit ihrem Debütroman „Watschenmann“ die literarische Szene betreten. Sie landete auf Anhieb einen Erfolg, bei den Leserinnen und Lesern ebenso wie bei der Kritik, die ihre präzise Sprache lobte und sich durch die Intensität der Beschreibung der Schauplätze gar an Doderer erinnert fühlte. Am 17. November 2015 wurde Karin Peschka dafür mit dem von Casinos Austria ins Leben gerufenen Literaturpreis Alpha ausgezeichnet. Wie schon in den vergangenen Jahren lud nun Casinos Austria die aktuelle Trägerin des Preises zu einer Lesung nach Brüssel.

"Wir wollen die junge österreichische Literatur über die Grenzen hinaustragen, vor allem, wenn ein Werk so viel Wichtiges und Zeitloses zum Zustand der Welt zu sagen hat“, betont Casinos Austria Vorstandsdirektor Prof. Mag. Dietmar Hoscher, der Initiator des Literaturpreises Alpha. Hoscher zeigt sich erfreut über den Erfolg der Lesung: "Das große Interesse zeigt, dass Literatur aus Österreich auch international einen hohen Stellenwert genießt. Für uns hat sich einmal mehr gezeigt, dass wir mit dem Konzept des Alpha eine Lücke in der Kunst- und Kulturförderung erfolgreich geschlossen haben." Mit der Ermöglichung der Lesung des aktuellen Alpha-Preisträgers in Brüssel unterstützt Casinos Austria die Verbreitung österreichischer Literatur.

Das Wien Haus, die Repräsentanz der Stadt Wien in der EU-Zentrale, bildete den passenden Rahmen, rund 80 Gäste waren gekommen. Michaela Kauer, Leiterin des Verbindungsbüros der Stadt Wien, zeigte sich erfreut, mit Casinos Austria und den Büchereien Wien, vertreten durch Christian Jahl, Leiter der Hauptbücherei Wien, starke Partner bei der Vermittlung von österreichischer Kultur in Brüssel gefunden zu haben:
„Das Wien-Haus hat sich hier in Brüssel bereits als Adresse für spannende Begegnungen mit Künstlern aus Österreich einen Namen gemacht. Es freut uns immer, wenn wir der Europäischen Hauptstadt Kulturschaffende aus Österreich präsentieren können.“

Der Literaturpreis Alpha wird seit 2010 jährlich von Casinos Austria in Kooperation mit den Büchereien Wien vergeben. Jury-Vorsitzender ist Paulus Hochgatterer. Der Preis wendet sich gezielt an Literaturschaffende mit Österreichbezug, soll AutorInnen finanziell unterstützen, die Vernetzung vorantreiben und mediale Plattform sein.

Fotos zum Download finden Sie unter:
http://bit.ly/Karin-Peschka-Alpha-2015-Bruessel

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Hermann Pamminger
CSR | European Affairs | Tourismuspolitik
Casinos Austria AG
Tel.: +43/1/ 53440 - 22527
E-Mail: hermann.pamminger@casinos.at
Homepage: www.casinos.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CAS0001