Edelweiss Bergfilmfestival: Über 15.000 Euro für Erdbebenhilfe in Nepal gespendet

Linz (OTS) - Bereits zum 16. Mal war die Weizenbiermarke Edelweiss Partner der Naturfreunde bei der österreichweiten Veranstaltungsserie, bei der Spenden für die Nepalhilfe gesammelt wurden. Unterstützt durch die Biermarke Edelweiss konnten mehr als 15.000 Euro gespendet werden.

Edelweiss, das beliebteste Weizenbier Österreichs, steht als Marke schon seit jeher für das Lebensgefühl der Alpen. Daher rührt auch eine Kooperation mit den Naturfreunden: Bereits zum 16. Mal wurde das Edelweiss Bergfilmfestival unterstützt. Das Festival, das in der ersten Märzhälfte an unterschiedlichen Orten in ganz Österreich stattfand, wurde heuer von Stargast Heinz Zak begleitet. Mehr als 5.500 Gäste haben das Edelweiss Bergfilmfestival 2016 besucht und gemeinsam genau 12.747,70 Euro für die Nepalhilfe gespendet. Die Marke Edelweiss hat nun beschlossen, 3.000 Euro draufzulegen und somit Sepp Friedhuber, Alpinreferent der Naturfreunde und Organisator der Veranstaltungsreihe, eine Spende von über 15.000 Euro ermöglicht.

Sepp Friedhuber dazu: „Die Naturfreunde unterstützen schon lange die Nepalhilfe in Kooperation mit der Hilfsorganisation Children of the Mountain, die Erdbebenopfern in Bergdörfern im Umkreis von Kathmandu hilft und zum Beispiel ein Bildungszentrum aufbaut. Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit Edelweiss und unserem Stargast Heinz Zak mit dem Edelweiss Bergfilmfestival wieder eine erfolgreiche Veranstaltung auf die Beine gestellt haben und nun den stolzen Betrag von mehr als 15.000 Euro für die Erdbebenhilfe spenden können – wobei Edelweiss die Spende um 3.000 Euro aufgerundet hat.“

Andreas Stieber, Marketingdirektor Brau Union Österreich: „Die Berge sind die Welt von Edelweiss: In der Alpenwelt Österreichs hat das hochwertige Produkt seinen Ursprung, in der Bergwelt genießen es die Bierliebhaber gerne – daher unterstützen wir das Bergfilmfestival seit vielen Jahren. Wenn wir damit auch noch zusätzlich etwas Gutes tun können, freut uns das natürlich besonders.“

Die Brau Union Österreich kommt damit einmal mehr ihrem Anspruch nach, gesellschaftliche Verantwortung zu leben: „Bier ist mehr als nur ein Getränk – Bier ist ein wichtiger Teil der Lebenskultur. Neben dem Anliegen und Bestreben, die beste Bierkultur in Einklang mit ökologischen Herausforderungen zu schaffen, ist uns auch die soziale Verantwortung sehr wichtig. Nicht zuletzt für dieses Engagement wurden wir vor kurzem erst mit dem CSR-Corona in Bronze ausgezeichnet“, sagt Brau Union Österreich Generaldirektor Markus Liebl.

Bergfilmfestival 2016: Heinz Zak mit beeindruckte mit atemberaubenden Impressionen

Der 57-jährige Bergsteiger, Kletterer und Slackliner aus Tirol entführte die Festival-BesucherInnen heuer in eine Welt, die nur wenigen zugänglich ist – damit war ein außergewöhnlicher Augenschmaus mit prickelnden Geschichten garantiert. Der Tiroler Heinz Zak klettert nach wie vor in den oberen Schwierigkeitsgraden und balanciert in schwindelerregender Höhe auf der Slackline. Als Bergsteiger überschritt er alle vier Karwendelketten, als Kletterer eröffnete er zahlreiche extreme Routen am Halleranger und mit seiner Kamera begleitete er Kletterer, Wildwasserfahrer und Mountainbiker auf ihren ungewöhnlichen Wegen. So entstanden seine ungewöhnlichen, zum Teil unter extremen Bedingungen aufgenommenen Kletter- und Landschaftsimpressionen, die Zak dem Publikum in einem Best-of seiner Kurzfilme und Bilderschauen, untermalt von prickelnden Geschichten, präsentierte. Der spektakuläre Trailer ist unter
https://www.youtube.com/watch?v=TuALRxpfzzg zu finden.

Über Edelweiss

Edelweiss, erhältlich in sechs Sorten, ist mit einem Marktanteil von knapp 33 Prozent das umsatzstärkste Weizenbier Österreichs. Edelweiss wird nach überlieferter alter Weizenbiertradition von 1646 in Zipf/OÖ gebraut. Seit 2011 ist mit Edelweiss Alkoholfrei eine beliebte Sorte ohne Alkohol auf dem Markt.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Dr. Gabriela Maria Straka, EMBA
Leitung Kommunikation/PR & CSR
Diplom-Biersommelière
Tel.: 0732 6979 2670
E-Mail: g.straka@brauunion.com
www.brauunion.at

MMag. Monika Steinkogler, Bakk.
Kommunikation/PR
Biersommelière
Tel.: 0732 6979 2378
E-Mail: m.steinkogler@brauunion.com
www.brauunion.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BRU0001