Margareten: Leseabend „Transit“ mit Schuh und Albinus

Wien (OTS/RK) - Franz Schuh und Anna Albinus lesen am Freitag, 18. März, in der Literatur-Reihe „Bar ohne Eigenschaften“ aus dem Buch „Transit“ von Anna Seghers. Das Publikum im Etablissement „Arena-Bar“ (5., Margaretenstraße 117) wird ab 19.30 Uhr mit einer „Fluchtgeschichte aus den 40er-Jahren“ konfrontiert. Ab 19.00 Uhr ist der Eintritt ins Lokal möglich. Auskünfte dazu: Telefon 332 26 94.

Die Autorin schreibt in ihrem 1944 erstmals veröffentlichten Buch über die Situation von Flüchtlingen, von der „Jagd nach Papieren“, dem „Spiel um die Liebe“ und dem erwartungsvollen „Transitgeflüster“. Die Organisatoren wollen die „schmerzliche Aktualität“ des Bands aufzeigen. Als Moderator fungiert Walter Famler. Die Zuhörerschaft soll Spenden entrichten, die für die Publikation „Augustin“ bestimmt sind. Diese Veranstaltung wird vom Verein „Aktionsradius Wien“ koordiniert und hat das Motto „Anna Seghers neu entdecken“. Zuschriften ans „Aktionsradius“-Team via E-Mail:
office@aktionsradius.at.

Allgemeine Informationen:
Autor und Lehrender Franz Schuh:
www.transarts.at
Walter Famler (Residenz Verlag):
www.residenzverlag.at
Verein „Aktionsradius Wien“:
www.aktionsradius.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005