Lopatka will vor dem Sommer parlamentarische Enquete „Medienvielfalt und öffentlich-rechtlicher Rundfunk“

ÖVP-Klubobmann: „Die Frage, ob es Reformen braucht, stellt sich“

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Im morgigen Gespräch mit Vertretern der Parlamentsparteien will ÖVP-Klubobmann Dr. Reinhold Lopatka eine grundsätzliche Zustimmung zu einer parlamentarischen Enquete noch vor dem Sommer erreichen, „um die Positionen der Parlamentsparteien in der wichtigen Frage der Medienvielfalt und des öffentlich-rechtlichen Rundfunks sichtbar zu machen“, so Lopatka heute, Dienstag.

„Seit der letzten derartigen Enquete 2009 gab es gravierende Änderungen“, betont der ÖVP-Klubobmann. Während die Gebühreneinnahmen des ORF gestiegen sind, ist der Marktanteil von ORF 1 und ORF 2 weiter gesunken.

„Welcher Reformen es bedarf, sollte in einer parlamentarischen Enquete zum Thema „Medienvielfalt und öffentlich-rechtlicher Rundfunk“ ebenso beleuchtet werden wie die Frage, wie der ORF seinem öffentlich-rechtlichen Auftrag gerecht wird“, so Lopatka abschließend.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001