Liesing: „Kaiserliches“ Programm zum Poesie-Welttag

Rezitationen am 18. März, Zählkarten: 0676/904 16 00

Wien (OTS/RK) - Die UNESCO erklärte im Jahr 2000 den 21. März zum „Welttag der Poesie“. Bei einer Veranstaltung am Freitag, 18. März, im Bezirksmuseum Liesing (23., Canavesegasse 24) weisen fünf österreichische Künstlerinnen und Künstler ab 19.00 Uhr auf diesen Tag der Dichtkunst hin. Geboten wird das Programm „Zum 100. Todestag von Kaiser Franz Joseph“. Zur Vorstellung im Festsaal erklärt die Regisseurin Elfriede Mach: „Sie hören Bewegendes und Berührendes aus dem Leben des Kaisers, dem poetischen Tagebuch der Kaiserin Sisi und der Tragödie von Mayerling“. Der Eintritt ist frei. Unter der Telefonnummer 0676/904 16 00 ist ab sofort die Reservierung von Zählkarten möglich.

Einleitende Worte zu der stimmungsvollen Veranstaltung spricht der Bezirksvorsteher des 23. Bezirkes, Gerald Bischof. Begrüßt werden die Besucherinnen und Besucher durch den ehrenamtlichen Museumsleiter Maximilian Stony. Die Rezitatoren Christa Braun, Anni Harz, Gerhard Jonas und Elfriede Mach treten zusammen mit dem Musikbegleiter Christian Höller (Ziehharmonika und Gesang) auf. Von der klassischen Poesie bis zur Wiener Mundart warten die fünf Akteure mit einem wahrhaftig „kaiserlichen“ Programm für jeden Geschmack auf. Elfriede Mach ist Vortragskünstlerin, Poetin, Schriftstellerin und Malerin, die sich als Regisseurin betätigt und ihr 20-Jahre-Bühnenjubiläum feiert. Infos per E-Mail: elfriede.mach@gmx.at. Kontaktaufnahme mit Museumschef Stony: Telefon 869 88 96, E-Mail bm1230@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Künstlerin Elfriede Mach:
www.art-mach.com
Bezirksmuseum Liesing:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003