Geschäftszahlen der Acredia 2015: Schadenquote moderat bei geringerem Umsatz

Ein schwieriges Marktumfeld fordert Österreichs führende Kreditversicherung. Mit dem Ergebnis ist man bei Acredia dennoch zufrieden.

Wien (OTS) -

  • Acredia bleibt unangefochten Marktführer in Österreich: 52,3 Prozent Marktanteil (2014: 53,7 Prozent)
  • Umsatz: 73,4 Millionen Euro (2014: 78,3 Millionen Euro)
  • Schadenquote: 35,3 Prozent (2014: 45,7 Prozent)
  • Combined Ratio: 62,2 Prozent (2014: 72,3 Prozent)

Marktführer mit zwei eigenständigen Produktmarken

Die Kreditversicherung Acredia Versicherung AG ist mit einem Marktanteil von 52,3 Prozent führend in Österreich. Am Markt repräsentiert wird die Kreditversicherung durch ihre beiden Marken „OeKB Versicherung“ und „PRISMA Die Kreditversicherung“. Diese Zwei-Marken-Strategie ermöglicht ein komplementäres Angebot. „Die OeKB Versicherung punktet mit persönlicher Betreuung und in schwierigen Märkten mit Länder-Know-how.“ stellt Helmut Altenburger, Vorstand der Acredia Versicherung AG, fest. „PRISMA hingegen ist der Profi im Beurteilen individueller Abnehmerrisiken und der Taktgeber am Markt.“

2015 bringt Umsatzminus

Der Umsatz 2015 lag mit 73,4 Millionen Euro um 6,3 Prozent unter dem Vorjahr. Das ist in erster Linie auf den insgesamt schrumpfenden Kreditversicherungsmarkt zurückzuführen. Die Branche befindet sich in einer aggressiven Wettbewerbssituation. Der Druck auf die Prämien ist groß und korreliert nicht mehr mit dem Risiko, zumal die internationale Insolvenzkurve wieder nach oben zeigt. Daher ist 2016 mit einer verstärkten Nachfrage nach Kreditversicherungen zu rechnen.

„Wir stellen fest, dass der konventionelle Kreditversicherungsmarkt an seine Grenzen stößt, daher setzen wir vermehrt auf Adaption unserer Produktpalette und Innovation“, erklärt Altenburger. PRISMA hat 2015 unter anderem in Zusammenarbeit mit dem KSV1870 ein Kooperationsprodukt entwickelt. Im Unterschied zu einer klassischen Kreditversicherung können KSV Kunden bei KSV1870.PR1SMA Protect einzelne oder auch mehrere Lieferungen bzw. Leistungen an einen Kunden versichern – und das online in Echtzeit.

Gute Ergebnislage bei moderaten Schäden und Kosten.

Trotz international steigender Exportrisiken waren die Schadensfälle 2015 in Österreich und in wichtigen Exportmärkten etwa auf gleichem Niveau wie im Vorjahr. Großschäden gab es 2015 jedoch aufgrund des vorausschauenden Kreditmanagements der Acredia nur vereinzelt. Die Schadenquote – das Verhältnis von Schadenszahlungen zu Prämieneinnahmen – ist daher von 45,7 Prozent (2014) auf 35,3 Prozent (2015) leicht gesunken.

Die Combined Ratio – das Verhältnis von Schäden und Kosten zum Umsatz – liegt bei vertretbaren 62,2 Prozent. Der Anstieg des EGT von 11,2 auf 13,8 Millionen Euro ist im Wesentlichen auf die gesunkene Combined Ratio, aber in Teilen auch auf die Auflösung von Rückstellungen zurückzuführen. Der Jahresgewinn beträgt 2015 11,4 Millionen Euro (2014: 9,6 Millionen Euro).

Ausblick

Acredia arbeitet laufend an der Ausweitung und Diversifizierung des Angebotes. „Wir konzentrieren uns 2016 verstärkt auf die Optimierung der Prozesse und auf eine IT Strategie, die Trends setzt. Als Taktgeber erschließen wir nicht nur neue Umsatzquellen, wir wollen unsere Kunden auch am digitalen Weg optimal betreuen“, blickt Altenburger optimistisch in die Zukunft.

Acredia Versicherung AG

Die Acredia Versicherung AG ist mit einem Marktanteil von 52 Prozent Österreichs führende Kreditversicherung und schützt offene Forderungen des Lieferanten im In- und Ausland gegen Zahlungsausfall. Acredia ist ein Tochterunternehmen der Oesterreichischen Kontrollbank AG sowie der Euler Hermes AG, Hamburg. Die Acredia vereint unter einem Dach die beiden eigenständigen Marken OeKB Versicherung und PRISMA Die Kreditversicherung. www.acredia.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Marion Koll, Pressesprecherin der Acredia Versicherung AG
Tel +43 (0)5 01 02-1410, Mobil: +43/664 80102 1410
E-Mail: marion.koll@acredia.at

Dr. Karin Krobath, IDENTITÄTER
Mobil: +43/699 1077 6611
E-Mail: karin.krobath@identitaeter.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRI0001