Brauner im inwien.at-Interview: Wien top bei Life Sciences

Wien (OTS/RK) - Wien entwickelte sich in den vergangenen 20 Jahren zu einem bedeutenden Life-Science-Standort. 36.000 Arbeitsplätze in 480 Organisationen, ein Jahresumsatz von fast zehn Milliarden Euro: Die Biotechnologie-, Pharma- und Medizintechnikfirmen in Wien 
sind laut aktuellem Vienna Life Science Report zu einem Wirtschaftsmotor geworden. Und das deutsche Pharmaunternehmen Boehringer Ingelheim investiert 500 Millionen Euro in den Bau einer neuen Produktionsanlage und schafft so 400 neue Arbeitsplätze in Wien; das ist eine der größten Ansiedlungen der vergangenen Jahre.

„Die Entscheidung, auf ein Stärkefeld wie die Life Sciences zu setzen, ist für unsere Stadt eine einzigartige Chance, im internationalen Standortwettbewerb auch erfolgreich zu sein“, sagt Wirtschaftsstadträtin Renate Brauner. „In rund 480 Unternehmen und Forschungseinrichtungen arbeiten mittlerweile rund 35.700 Menschen und es werden knapp zehn Milliarden Euro erwirtschaftet.“

Die Langfassung des Interviews und den Artikel können Sie im Online-Magazin inwien.at lesen.

https://inwien.at/Life-Sciences-in-Wien.42720.0.html https://inwien.at/Interview-Renate-Brauner-zu-Life-Science.42721.0.ht ml

Forschen & Entdecken im Gratis-Abo

Das wien.at-Print-Magazin mit aktuellem Artikel und Interview der Wirtschaftsstadträtin kann im kostenlosen Abo beim wien.at-LeserInnentelefon 01 277 55 und online unter https://clubwien.at/abo bestellt werden und steht als E-Paper zum Download bereit. (Schluss)red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
01 4000-81081
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0018