Auf die Stärken unseres Landes bauen

Kampagnenpräsentation für Dr. Andreas Khol – In schwierigen Zeiten braucht es keine populistische Angstmacher oder linksalternative Weltfremde, es braucht Dr. Andreas Khol

Wien, 11. März 2016 (ÖVP-PD) ÖVP-Generalsekretär Peter McDonald, Kampagnenleiter Thomas Kratky und Wahlkampfmanager Karl Nehammer präsentierten heute die Wahlkampagne für Dr. Andreas Khol, die unter dem Motto: "Auf die Stärken unseres Landes bauen" steht. Damit ist die ÖVP die erste Partei, die eine Wahlkampagne für die Bundespräsidentschaftswahl am 24. April präsentiert. "Die Ersten, die die Kampagne präsentieren, wollen auch die Ersten nach der Stichwahl sein", betont McDonald. "Es geht um nichts
Geringeres, als um das österreichische Staatsoberhaupt. In schwierigen Zeiten, die auf uns zukommen, braucht es keine Angstmacher oder Polarisierer, wie es der Strache-Kandidat ist,
aber auch keinen linksalternativen, weltfremden Grünen, der so lange wählen lassen will, bis die von ihm gewünschte linksalternative Ideologie herauskommt." Was macht den ÖVP-Generalsekretär so sicher? "Wenn ein Headhunter den Auftrag bekommen würde, den besten Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten auszusuchen, würde er sich ganz klar für Dr. Andreas Khol entscheiden. Und zwar, weil er der Einzige ist, der
es wirklich kann." Der Vergleich macht sicher: Dr. Andreas Khol
ist als habilitierter Verfassungsprofessor mit der Verfassung auf
du und du, bringt jahrzehntelange internationale und politische Erfahrung mit und hat als Nationalratspräsident und damit im zweithöchsten Amt im Staat bewiesen, dass er überparteilich und vermittelnd agieren kann. "Wir sind zuversichtlich, dass die Österreicherinnen und Österreicher als Headhunter Österreichs diese wichtige Entscheidung auch so treffen werden", so der ÖVP-Generalsekretär. ****

"In schwierigen Situationen und Krisen gibt es immer nur zwei Möglichkeiten: Man kann in Angst verharren, oder auf das
vertrauen, was einem immer schon geholfen hat. Auf die Stärken unseres Landes bauen", betont Kampagnenleiter Thomas Kratky, der sich in den vergangenen 25 Jahren einen Ruf als "Bundespräsidentenmacher" erarbeitet hat. Der Kampagnenleiter erklärt: "Ein Bundespräsident muss mit all seiner Erfahrung dafür kämpfen, dass wir in den nächsten sechs Jahren, vielleicht sogar in den nächsten zwölf Jahren, das Gemeinsame vor das Trennende stellen und gemeinsam auf die Stärken unseres Landes bauen." Das ist das Amtsverständnis von Dr. Andreas Khol, der mittlerweile zum zweiten Mal durch Österreich reist. Als roter Faden wird sich der Slogan "Österreich stärken" durch die Kampagne ziehen. "Damit sagen wir klar und deutlich, was ein Bundespräsident muss und was Österreich braucht", so Kratky.

Karl Nehammer, der den Wahlkampf von Dr. Andreas Khol managt, betont: "Dr. Andreas Khol hat als erster Kandidat seine erste Tour durch Österreich und bereits seine zweite Tour gestartet. Sein
Ziel ist es, bis zum 24. April alle Bundesländer drei Mal zu besuchen, um mit den Menschen in einen Dialog zu treten, ihnen zuzuhören, ihre Ängste ernst- und ihre Sorgen mitzunehmen." Vor der Stichwahl soll es dann Dr. Andreas Khols vierte Österreich-Tour geben. Unterstützung bekommt Dr. Andreas Khol auch durch ein Personenkomitee, das am kommenden Mittwoch, am 16. März, präsentiert wird. "Es bildet in seiner Breite die Stärken unseres Landes ab", so Nehammer. Im Fairnessabkommen, das auf Initiative
von Dr. Andreas Khol mit SPÖ, Grünen und dem Team von Irmgard Griss geschlossen wurde, wurde vereinbart, dass der Wahlkampf Ende März, Anfang April sichtbar wird. Der Intensivwahlkampf startet für Dr. Andreas Khol ab dem Wahlkampfauftakt am 7. April in Innsbruck.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse, Web und
Social Media; Tel.:(01) 401 26-620; Internet: http://www.oevp.at,
www.facebook.com/volkspartei, www.twitter.com/oevp

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0002