FP-Seidl: Wiener Gesundheitssystem kollabiert und die SPÖ schaut tatenlos zu

Im Sozialressort liegt einiges im Argen

Wien (OTS) - Erstaunlich wie blind der Wiener SPÖ-Gemeinderat Wagner sein muss, wenn er die Skandale im Wehsely Ressort als zukunftssicher sieht. Seit Monaten jagt ein Skandal im Wiener Gesundheitsbereich den nächsten. Beginnend beim KH-Nord über heillos überlastete Ärzte, stundenlange Wartezeiten in Ambulanzen oder den erst kürzlich gekündigten hervorragenden Lungenfacharzt Dr. Rainer.

Nach wie vor wartet eine Vielzahl von Eltern auf eine Entschuldigung, dass sie mit ihren Kleinkindern bis zu 16 Stunden ohne Behandlung in den Wiener Spitalsambulanzen auf ärztliche Versorgung hoffen mussten. „Jeden Tag ein Skandal ist wohl mehr als aussagekräftig, Herr Wagner! Sehen sie den Tatsachen endlich ins Auge!“, so Seidl abschließend. (Schluss) paw

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
01/4000-81635

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0009