500 Verkehrsexperten bei Österreichs größtem Verkehrssicherheitskongress!

2. Bundes-Fahrprüfer und Fahrschullehrertag am exklusiven Red Bull Ring in Spielberg Riesenerfolg!

Spielberg (OTS) - Nach der größten Führerscheinprüfungsreform seit Einführung der Computerprüfung trafen sich Fahrprüfer und Ausbilder zum größten Verkehrssicherheitskongress auf Einladung der WKO und des Verkehrsministeriums Österreichs.

Heiß diskutiert, die europaweit viel beachtete neue österreichische PKW-Führerscheinprüfung, die mit 1. März 2016 in Kraft getreten ist.

Namhafte Experten referierten auf Einladung von Herbert Wiedermann, Obmann des Fachverbandes der Fahrschulen und des allgemeinen Verkehrs.

Zu Themen des Sicherheitsbewusstseins im Verkehr, der Fahrzeugtechnik bei PKW, LKW und Traktoren, Eisenbahnkreuzungen und Modern Driving wurden vielbeachtete Vorträge in den VIP Räumlichkeiten bei der Start- und Zielgeraden des Red Bull Rings gehalten.

Neben den theoretischen Vorträgen lag das Hauptaugenmerk auf der Praxisschulung mit Fahrten im PKW im Offroadgelände und auf dem Parcours für Nutzfahrzeuge.

Namhafte Hersteller von Fahrzeugen, Anhängern und Reifen präsentierten ihre neuesten technischen Innovationen.

Top diskutierte Themen waren vor allem neben PKW und LKW in diesem Jahr Traktoren und Motorräder (Theorie), sowie die neuen Betätigungs-und Geschäftsfelder für Fahrschulen aufgrund des Energie-Effizienzgesetzes.

Neueste Fahrzeugtechnik wurde von den Partnern aus verschiedensten Bereichen (MAN, VW-Porsche, Continental Semperit, John Deere Traktoren, Pongratz Anhänger und Honda Motorräder) im perfekten Ambiente in der grünen Steiermark präsentiert.

Der Vorsitzende des Fachverbandes der Fahrschulen und des allgemeinen Verkehrs der Wirtschaftskammer, Herbert Wiedermann, freut sich über eine fantastische Veranstaltung und sieht enormes Wachstumspotential auch für einen zukunftsorientierten Arbeitsmarkt in der Branche: „Mit rund 90 000 Führerscheinausbildungen im Jahr leisten wir einen enormen Beitrag zu Österreichs Verkehrssicherheit. Die Ausbildung zum Fahrschullehrer stellt eine attraktive berufliche Option für alle dar, die ein berufliches Umfeld mit starker sozialer Komponente schätzen. Der Fahrschullehrer ist ein Beruf mit Zukunft und Sicherheit!“

„Nachdem im letzten Jahr der Zuspruch schon enorm war, wurden unsere Erwartungen in diesem Jahr neuerlich übertroffen! Der Response ist gewaltig, wir hatten große Mühe, alle Teilnehmer unterbringen zu können, auch für die steirische Wirtschaft ein starkes Signal und ein Anreiz, an dieser Veranstaltung zu partizipieren, so Stefan Ebner, Geschäftsführer des Fachverbandes der Fahrschulen und des Allgemeinen Verkehrs.
Rund 500 teilnehmende Verkehrsexperten setzen ein starkes Zeichen im Namen einer vitalen prosperierenden Branche, wir freuen uns schon auf die Veranstaltung im nächsten Jahr!“

Infos zur Fahrschullehrerausbildung gibt es zum Beispiel auf Plattformen wie www.fahrlehrerkurs.at

+++ BILDMATERIAL +++

Das Bildmaterial steht zur honorarfreien Veröffentlichung im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung. Weiteres Bild-und Informationsmaterial auf Anfrage.

Bildnachweis: philipphutter.com
Weitere Bilder unter:
www.dropbox.com/sh/dsf2substzgtxte/AAAxNb5Ozm88oTinqPu7gK0ra?dl=0

Bild: Willy Koblizek/Herbert Wiedermann/Norbert Hartl/Stefan Ebner

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Stefan Ebner
Geschäftsführer, Fachverband der Fahrschulen und des Allgemeinen Verkehrs
Wiedner Hauptstrasse 63
1045 Wien

Mobil: 0664 817 9043
Tel.Nr.: 05 90 900 3161
Fax: 05 90 900 282
fahrschulen@wko.at
http://wko.at/fahrschulen

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0011