Einladung: Aktion mit Fasanvoliere morgen Freitag am Grazer Hauptplatz

Länderkonferenz der TierschutzlandesrätInnen diskutiert Verbot von Gatterjagd und Aussetzen von Zuchttieren in Krems – VGT fordert nun Nägel mit Köpfen zu machen!

Wien (OTS) -

Wann: Freitag 11. März 2016, ab 11 Uhr bis 19 Uhr Wo: Grazer Hauptplatz Nr. 14

Gestern tagte die bisher zweite Länderkonferenz der TierschutzlandesrätInnen, diesmal auf Initiative von Niederösterreich, und daher in Krems. Ein zentrales Thema dabei: die Aufzucht bzw. „Produktion“ von Tieren zum Zweck des Abschusses und die Gatterjagd. Zwar konnte man sich noch auf kein bundesweites Vorgehen einigen, doch die LandesrätInnen aus dem Burgenland, der Steiermark und Salzburgs jedenfalls waren durch den VGT vollständig über die Situation informiert und hatten im Vorfeld viel Verständnis für eine Änderung gezeigt. Der VGT fordert nun, Nägel mit Köpfen zu machen und die Sache rasch abzuschließen. Klar ist, dass die große Mehrheit der Gesellschaft eine Änderung wünscht und dass es nicht mehr so weitergehen kann, wie bisher. In den nächsten Wochen wird der VGT nach dem Burgenland und der Steiermark auch in Salzburg und Niederösterreich entsprechend fundierte Eingaben zu einer Gesetzesänderung vorbringen.

Deshalb veranstaltet der VGT morgen, Freitag, am Grazer Hauptplatz eine Aktion, bei der eine nachgebaute Fasanvoliere inklusive Modellen von Fasanen und Info-Schilder für die Bevölkerung gezeigt werden. Die Fasane werden zum Zweck des Abschusses ausgesetzt, nicht zur Stützung des natürlichen Bestandes. Dabei sammelt der VGT Unterschriften für eine Petition an den steirischen Landtag, um ein Verbot des Aussetzens von gezüchtetem Federwild im Jagdgesetz zu erreichen.

Rückfragen & Kontakt:

VGT - Verein gegen Tierfabriken
DDr. Martin Balluch
Kampagnenleitung
06764668409
medien@vgt.at
http://vgt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VGT0001