Flüchtlinge – Stronach/Lugar: Türkei will EU über den Tisch ziehen!

Wien (OTS) - „Angesichts der Aussagen des türkischen Europaministers Bozkir ist klar ersichtlich: Die Türkei will die EU bei der Flüchtlingsfrage über den Tisch ziehen. Sämtliche Verhandlungen über Rücknahme, finanzielle Unterstützung und einen möglichen EU-Beitritt sollten abgebrochen werden!“, verlangt Team Stronach Klubobmann Robert Lugar. „Die Rücknahme einiger tausend Flüchtlinge, die die Türken laut Genfer Flüchtlingskonvention versorgen hätten müssen, für 6 Mrd. Euro und Visa-Erleichterungen anzubieten – ist eigentlich eine Frechheit!“, so Lugar.

Schon der Vorschlag, für jeden zurückgenommenen Syrer einen schon im Land lebenden Syrer in die EU zu schicken „erinnert höchstens an ein Ringelspiel, nicht aber an ein seriöses Angebot eines Landes an die EU“, erklärt Lugar. Nach den jüngsten Äußerungen des türkischen Europaministers müsse nun selbst der deutschen Kanzlerin klar sein, „dass die EU die Grenzen zu Asien dicht machen und für die Flüchtlinge Lager und Schutzzonen nahe ihrer angestammten Heimat errichten muss.“ Dies sei effizienter und verhindere Erpressungsversuche der EU.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub
++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0003