„Bewusst gesund“: Vorsicht beim Verzehr von Meeresfischen

Außerdem am 12. März: Tipps zum Thema „Gesunde Jause“

Wien (OTS) - Ricarda Reinisch präsentiert das ORF-Gesundheitsmagazin „Bewusst gesund“ am Samstag, dem 12. März 2016, um 17.05 Uhr in ORF 2 mit folgenden Beiträgen:

Quecksilber – Vorsicht beim Verzehr von Meeresfischen

Quecksilber ist in jüngster Zeit vor allem im Zusammenhang mit Energiesparlampen zum Thema geworden; das giftige Metall wird für den Menschen aber vor allem dann bedenklich, wenn es über den Verdauungstrakt aufgenommen wird. Diese Aufnahme erfolgt in erster Linie über den Verzehr von Fischen. Vor allem für Schwangere, Ungeborene und Kinder kann dadurch auch ein ernstes Gesundheitsproblem entstehen. Die AGES, die Agentur für Ernährungssicherheit, hat soeben die Belastung der in den heimischen Geschäften erhältlichen Fische untersucht, „Bewusst gesund“ hat sich das Ergebnis der Untersuchung angesehen. Gestaltung: Christian Kugler.

Aluminium – gefährlich für die Gesundheit

Aluminium ist das Metall, das am häufigsten in der Erdkruste vorkommt. Mittlerweile gibt es aber immer mehr Gegenstände des täglichen Gebrauchs, wie Alufolie, Kosmetika und manche Medikamente, die ebenfalls Aluminium enthalten und mit der Entstehung von schwerwiegenden Erkrankungen in Verbindung gebracht werden. Das Gesundheitsministerium empfiehlt deshalb, so lange es keine eindeutigen Erkenntnisse gibt, lieber vorsichtig zu sein und Produkte, die Aluminium enthalten, nach Möglichkeit nicht in den Körper gelangen zu lassen. „Bewusst gesund“ hat sich die Problematik im Detail angesehen und mit Experten gesprochen. Gestaltung:
Christian Kugler.

Zu Gast im Studio ist Umweltmediziner Dr. Hans-Peter Hutter.

„Bewusst gesund“-Tipp zum Thema „Gesunde Jause“

Die Jause ist für Kindergartenkinder und Schüler/innen unverzichtbar. Ist sie auch sinnvoll für Erwachsene bzw. soll man tatsächlich zwischen den Mahlzeiten essen – und wenn ja, was? Antworten auf diese Fragen gibt Univ.-Prof. Dr. Siegfried Meryn.

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002