EANS-Adhoc: Atrium European Real Estate Limited / DIE JAHRESERGEBNISSE 2015 BELEGEN DIE ERFOLGREICHE UMSETZUNG DER PORTFOLIO NEUPOSITIONIERUNG

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

Sonstiges 10.03.2016 Atrium European Real Estate Limited ("Atrium")

DIE JAHRESERGEBNISSE 2015 BELEGEN DIE ERFOLGREICHE UMSETZUNG DER PORTFOLIO NEUPOSITIONIERUNG

Ad hoc Mitteilung - Jersey, 10. März 2016. Atrium European Real Estate Limited (VSE/ Euronext: ATRS) (die "Gesellschaft" und gemeinsam mit ihren Tochtergesellschaften, die "Gruppe"), ein führender Eigentümer und Verwalter von Einkaufszentren und Einzelhandelsimmobilien in Zentral- und Osteuropa, gibt seine Ergebnisse für das Jahr endend zum 31. Dezember 2015 bekannt.

Highlights:

  • Die Netto-Mieterlöse (Net Rental Income-"NRI") in den Kernmärkten der Gruppe Polen, der Tschechischen Republik und der Slowakei stiegen um 8 % auf EUR 145,8 Millionen; mit einer Steigerung von 0,7 % auf EUR 112,2 Millionen auf Vergleichsbasis.
  • Die Brutto-Mieterlöse (Gross Rental Income - "GRI") der Gruppe betrugen EUR 207,4 Millionen (2014: EUR 214,5 Millionen), mit Brutto-Mieterlösen nach EPRA auf Vergleichsbasis in Höhe von EUR 170,5 Millionen (2014: EUR 189,3 Millionen).
  • Die Netto-Mieterlöse der Gruppe betrugen EUR 197,9 Millionen (2014: EUR 204,0 Millionen), mit Netto-Mieterlösen nach EPRA auf Vergleichsbasis in Höhe von EUR 164,2 Millionen (2014: EUR 183,8 Millionen).
  • Der Rückgang der Erlöse war hauptsächlich auf die in Russland gewährten Mietnachlässe zurückzuführen.
  • Die operative Marge der Gruppe stieg von 95,1 % auf 95,4 % leicht an.
  • Die Belegrate nach EPRA blieb stabil bei 96,7 % (2014: 97,4 %). Die russische Belegrate blieb mit 94,4 % hoch.
  • Das EBITDA, ausgenommen Neubewertungen, Veräußerungen und Wertminderungen, betrug EUR 148,8 Millionen (2014: EUR 174,0 Millionen).
  • Die Positive Neubewertung unseres Portfolios von EUR 44,3 Millionen wurde durch die Abwertung des russischen Portfolios (inklusive Entwicklungsprojekte und Grundstücke) in Höhe von EUR 143,4 Millionen aufgehoben.
  • Die Verwaltungsausgaben betrugen EUR 52,1 Millionen (2014: EUR 25,0 Millionen), aufgrund eines Anstiegs an nicht wiederkehrenden Aufwendungen von EUR 27,1 Millionen (hauptsächlich aufgrund einer Rückstellung).
  • Der Gewinn nach Steuern betrug EUR 4,8 Millionen verglichen mit einem Verlust von EUR 57,8 Millionen im Jahr 2014.
  • Das bereinigte Ergebnis je Aktie nach EPRA betrug 33,3 Cent (2014: 35,9 Cent), mit einem Anstieg um 0,8 % auf 24,2 Cent außerhalb Russlands (2014: 24,0 Cent).
  • Der Wert des Portfolios der 77 (2014: 153) Bestandsobjekte der Gruppe stieg um 3,5 % auf EUR 2,7 Milliarden.
  • Die gesamten Vermögenswerte betrugen EUR 3.282,9 Millionen, die liquiden Mitteln EUR 224,4 Millionen (31. Dezember 2014: EUR 420,6 Millionen) und die Kapitalaufnahmen zum 31. Dezember 2015 EUR 1.012,8 Millionen (31. Dezember 2014: EUR 1.068,1 Millionen), dies spiegelt eine Brutto- und Netto-LTV (Loan To Value Ratio) von 33,8 % bzw. 26,3 % wider. 84,0 % der Verbindlichkeiten waren zum 31. Dezember 2015 (31. Dezember 2014: 64,9%) unbesichert.
  • Der Netto-Vermögenswert (Net Asset Value - "NAV") nach EPRA je Stammaktie betrug EUR 5,64 (31. Dezember 2014: EUR 6,08) nach einer Dividende von insgesamt EUR 0,27 je Aktie, die im Jahr 2015 in Form einer Kapitalrückzahlung ausgeschüttet wurde.
  • Es wurde eine konsistente jährliche Dividende von EUR 0,27 je Aktie für das Jahr 2016 beschlossen.

Highlights bei der Neupositionierung des Portfolios während und nach dem Berichtszeitraum:

  • Abschluss des strategischen Verkaufes von 87 nicht-Kerneinzelhandelsimmobilien in der Tschechischen Republik in Form von 3 Portfolioverkäufen für einen Kaufpreis von EUR 185,6 Millionen mit 3,3 % über dem Buchwert auf Basis des gewichteten Durchschnitts (72 Vermögenswerte für EUR 69 Millionen im Jänner 2015; 5 für EUR 14 Millionen im Oktober 2015 und 10 für EUR 102,6 Millionen im Februar 2016).
  • Juni: Der Erwerb eines 75% Anteils am Arkády Pankrác Einkaufszentrum in Prag wurde für einen Kaufpreis von EUR 162 Millionen abgeschlossen; die restlichen 25 % besitzt die Otto Familie.
  • März: Die 17.300 m² große Erweiterung des Atrium Copernicus Einkaufszentrums in Torun, Polen wurde eröffnet.

Finanztransaktionen im Jahr 2015:

  • Dezember: EUR 400 Millionen an Vermögenswerten des polnischen Portfolios wurden lastenfrei gestellt.
  • Oktober: Ein neuer fünfjähriger unbesicherter revolvierender Rahmenkredit in Höhe von insgesamt EUR 125 Millionen, welcher EUR 100 Millionen an neuem Kredit und die Verlängerung eines bestehenden Rahmens von EUR 25 Millionen umfasst, wurde unterzeichnet.
  • Mai: Aufstockung der 3,625 % Anleihe, fällig im Oktober 2022 um EUR 150 Millionen. Der Emissionskurs betrug 106,395%, was eine Rendite von 2,9% widerspiegelt.
  • Mai: Die freiwillige Rückzahlung eines Bankkredits in Polen in einem Gesamtbetrag von EUR 105,3 Millionen (inklusive Gebühren und Swap-Kosten) wurde abgeschlossen.
  • Anleihen, die im Jahr 2005 begeben wurden und im Jahr 2017 fällig werden, in einem Nominalwert von EUR 81 Millionen wurden zurückgekauft.

Ereignisse nach dem Berichtszeitraum:

- Im Jänner 2016 gab Atrium bekannt, dass der niederländische Rechtsstreit, der von "Stichting Atrium claim" eingeleitet worden war, beigelegt wurde, und dass eine Vereinbarung getroffen wurde, einen Entschädigungsfonds einzurichten, durch den Streitigkeiten, die derzeit vor österreichischen Zivilgerichten geführt werden und die Privatbeteiligtenanschlüsse in laufenden Strafverfahren, beigelegt werden sollen. Vorläufige Anzeichen zeigen ein vielversprechendes Interesse an einer Lösung durch diese Entschädigungsvereinbarung, wobei die tatsächliche Höhe der Teilnahme und der Entschädigung erst im Laufe der Zeit festgelegt wird.

Die Ergebnisse kommentierend sagte Josip Kardun, CEO der Gruppe: "2015 war ein Jahr mit positiver operativer Dynamik und deren Auswirkungen spiegeln sich in der Performance der Gruppe in ihren Kernmärkten wider. Wir haben weiterhin wesentliche Fortschritte bei unserer Strategie, der Neuausrichtung unseres Portfolios auf großflächigere führende Zentren und qualitativ hochwertigeres Einkommen in den solidesten Volkswirtschaften unserer Region gemacht, wobei die Verbesserungen in unserem tschechischen Portfolio besonders bemerkenswert sind. Diese Aktivitäten haben dazu beigetragen, den negativen Einfluss der andauernden Situation in Russland auf die allgemeine Performance der Gruppe abzuschwächen, konnten diesen jedoch nicht vollständig ausgleichen. Allgemein stellt unsere solide Bilanz mit einem niedrigen Verschuldungsgrad, unser gutes Liquiditätsprofil und die solide operative Performance eine stabile Grundlage für unser Vertrauen in die Zukunft dar."

Diese Mitteilung ist eine Zusammenfassung, die gemeinsam mit der vollständigen Version der Ergebnisse des 4. Quartals 2015 der Gruppe, die auf der Atrium-Seite der Internetseite der Wiener Börse http://www.wienerborse.at/ sowie auf der Seite der Gruppe auf der Internetseite der Euronext Amsterdam www.euronext.com oder auf der Internetseite der Gruppe www.aere.com verfügbar sind, zu lesen ist.

Weitere Information finden Sie auf Atriums Internetseite www.aere.com oder unter:

Analysten: Ljudmila Popova lpopova@aere.com Presse & Aktionäre: FTI Consulting Inc +44 (0)20 3727 1000 Richard Sunderland Claire Turvey Ellie Sweeney atrium@fticonsulting.com

Atrium ist als geschlossene Investmentgesellschaft errichtet, eingetragen in und mit Sitz auf Jersey, und wird als zertifizierter, in Jersey zugelassener Fonds durch die Finanzmarktbehörde Jersey beaufsichtigt, und ist sowohl zum Handel an der Wiener Börse als auch Euronext Amsterdam Stock Exchange zugelassen. Bei Unsicherheiten hinsichtlich des Geltungsbereichs der regulatorischen Anforderungen aufgrund der vorstehenden Beaufsichtigung oder Zulassung sollte angemessene fachliche Beratung in Anspruch genommen werden. Alle Investitionen unterliegen einem Risiko. Eine vergangene Wertentwicklung ist keine Garantie für zukünftige Erträge. Der Wert der Investitionen kann schwanken. In der Vergangenheit erzielte Resultate sind keine Garantie für zukünftige Resultate.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: Atrium European Real Estate Limited Seaton Place 11-15 UK-JE4 0QH St Helier Jersey / Channel Islands Telefon: +44 (0)20 7831 3113 Email:
richard.sunderland@fticonsulting.com

WWW: http://www.aere.com Branche: Immobilien ISIN: JE00B3DCF752 Indizes: Standard Market Continuous

Börsen: Amtlicher Handel: Wien, Börse: Luxembourg Stock Exchange Sprache:
Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

For further information:
FTI Consulting Inc.:
+44 (0)20 3727 1000
Richard Sunderland
Claire Turvey
atrium@fticonsulting.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0001