UBM und Projektpartner verkaufen Holiday Inn Frankfurt Gateway Gardens

Wien/Frankfurt (OTS) - UBM Development AG und ihr Projektpartner Munich Hotel Invest GmbH verkaufen in einem Share-Deal die Hotelentwicklung Holiday Inn Frankfurt Gateway Gardens an die Kapitalverwaltungsgesellschaft Hansainvest Hanseatische Investment GmbH. Die Immobilie ist noch in Bau, erst am 24. Februar wurde das Richtfest gefeiert. Weil die Fertigstellung erst im 4. Quartal erfolgen wird, wurde die 45 Mio. Euro Transaktion im Rahmen eines sogenannten Forward-Deals abgeschlossen.

Das 288 Zimmer und 12.000 m² Geschoßfläche große Hotel liegt in der Frankfurter Airport City Gateway Gardens. Pächter ist die Primestar Hospitality GmbH mit einem Pachtvertrag über 20 Jahre. Sie wird als Franchisenehmer das Hotel unter der Marke Holiday Inn betreiben.

Für UBM-CEO Karl Bier ist der neue Forward-Deal ein Zeichen der guten Verfassung des Immobilienmarktes: „Die Investoren fürchten der Markt könnte ihnen davonlaufen und entschließen sich daher zu einem immer früheren Zeitpunkt zur Veranlagung.“ Auch am Wiener Büromarkt gelang UBM vor kurzem ein ähnlich aufsehenerregender Forward-Deal. Der Immobilienentwickler konnte das 4. Baufeld des Quartier Belvedere Central (QBC) schon im Jänner 2016 verkaufen, obwohl das 22.000 m² Mietfläche große Bürohaus erst 2018 fertiggestellt sein wird.

UBM Development AG notiert seit 1873 an der Wiener Börse und genießt als verlässlicher Projektentwickler in der internationalen Investmentcommunity einen hervorragenden Ruf. Die Gesellschaft ist breit aufgestellt und deckt die gesamte Wertschöpfungskette von Widmung und Baugenehmigung über Planung, Marketing und Bauabwicklung bis zum Verkauf ab. Der Fokus liegt dabei auf den Märkten Österreich, Deutschland und Polen sowie den Asset-Klassen Wohnen, Hotel und Büro. Immobilienentwicklungen in Tschechien, den Niederlanden und Frankreich tragen zur Diversifikation bei.

Mit einer Entwicklungsleistung von 43 Hotels mit knapp 9.000 Zimmern in den letzten 20 Jahren zählt UBM zu den Top-Hotelentwicklern in Europa. Zurzeit umfasst die Projektpipeline 12 weitere Hotels in Amsterdam, Berlin, Danzig, Frankfurt, Hamburg (2), Mainz, München (2), Warschau und Wien (2) mit einem kumulierten Investitionsvolumen von rund 380 Mio. Euro. Darüber hinaus ist UBM Eigentümer, Miteigentümer oder Betreiber von 17 Hotels mit rund 3.800 Zimmern.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Julia Kozielski
Head of Investor Relations and Corporate Communications
Telefon: 0043/(0)50/626-3827
E-Mail: investor.relations@ubm.at

Rusy Informationsmanagement e.U.
Telefon: 0043/(0)2625/37164
E-Mail: office@rusy.at oder public.relations@ubm.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RRI0001