Frauenberger zum Frauentag: Ein Einkommen zum Auskommen für alle Frauen!

Wien (OTS) - „Der internationale Frauentag ist ein Feiertag, aber auch der richtige Anlass, um wichtige Forderungen laut zu drehen“, betont die Wiener Frauenstadträtin am Montag.

In Wien gibt es österreichweit mit 18 Prozent die niedrigste Lohnschere, die höchsten Einkommen für Frauen und eine geringere Teilzeitquote als im Durchschnitt. „Wiener Frauenförderung wirkt:
Der waff (Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds) unterstützt mit zahlreichen Programmen Frauen am Arbeitsmarkt. Auch in der Stadt Wien und in stadtnahen Unternehmen wird Frauenförderung ernst genommen. Die Wirtschaft ist dabei eine starke Partnerin, bei Initiativen wie dem Wiener Töchtertag arbeiten wir erfolgreich zusammen. Mit der Koppelung von Frauenförderung an die öffentliche Auftragsvergabe konnten wir zahlreiche Unternehmen motivieren, Gleichstellungsmaßnahmen umzusetzen. Wien ist außerdem das Bundesland mit der höchsten Kinderbetreuungsdichte, mit den längsten Öffnungszeiten und den wenigsten Schließtagen“, zählt Frauenberger die Erfolge der Wiener Frauenpolitik auf.

Als wichtige Forderung betont die Frauenstadträtin gerechte Einkommen: „Frauen sind doppelt so gefährdet von Armut betroffen zu sein als Männer. Das liegt vor allem daran, dass sie viel öfter im Niedriglohnsektor beschäftigt sind. Frauen verdienen aber ein Einkommen, mit dem sie auch auskommen können. Für gerechte Löhne statt working-poor müssen wir die Unternehmen stärker in die Pflicht nehmen!“

Frauenstadträtin lädt Wienerinnen am Frauentag ins Rathaus

„Am Frauentag gehört das Rathaus den Frauen. Beratung, Workshops, eine Ausstellung und ein Fest - an diesem Tag dreht sich alles nur um die Wienerinnen!“, so die Wiener Frauenstadträtin.

Neben zahlreichen Beratungseinrichtungen gibt es Führungen im Rathaus und der Wienbibliothek. Bei den Workshops stehen die Themen „Sicherheit im Öffentlichen Raum“ und „Blickfang – Mädchen und die Welt der Medien“ im Mittelpunkt. Als Höhepunkt wird um 17:00 Uhr in den Arkaden des Rathauses die Galerie „Wien. Stadt der Großen Töchter“ eröffnet. 14 ausgewählte Frauen werden in ihrem vielfältigen Schaffen in und um Wien portraitiert und so sichtbar gemacht. Zum Ausklang des Frauentages im Rathaus findet ab 19:00 Uhr „women united – das Fest“ statt. Musikalisch unterstützt von DJn CounTessa vom Kollektiv Brunnhilde. Der Eintritt ist frei. (Schluss)grs

Rückfragen & Kontakt:

Stefanie Grubich
Mediensprecherin Büro Stadträtin Sandra Frauenberger
+43 1 4000 81853
stefanie.grubich@wien.gv.at
www.sandra-frauenberger.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008