ÖVP Donaustadt - Wolfgang Vosko ad Mobilitätskonzept: Der 22. Bezirk braucht E-Tankstellen so rasch wie möglich!

Basisnetz an Ladestationen muss Wiens größten Flächenbezirk ordentlich erschließen

Wien (OTS) - "Wir brauchen den Ausbau der E-Mobilität bei uns in der Donaustadt so rasch wie möglich, denn wir wollen nicht nur Stadterweiterungsgebiet sondern auch Vorreiter bei der Nutzung von umweltschonenden Techologien sein", betont der Bezirksparteiobmann und Klubobmann der ÖVP Donaustadt Wolfgang Vosko in Replik zu aktuellen Medienberichten betreffend das Mobilitätskonzept der Stadt Wien.

Für ihn sei klar, so Vosko, dass beim geplanten Aufbau des Basisnetzes an Ladestationen auch Wiens größter Flächenbezirk auf alle Fälle von Beginn an eingebunden sein müsse. Die ÖVP Donaustadt hat daher in der letzten Sitzung der Bezirksvertretung eine entsprechende Resolution eingebracht, damit diese Initiative nach Kräften auch von den politischen Kräften des Bezirks unterstützt wird.

"Wir sind seit Jahren einer der am stärksten wachsenden Bezirke was die Zahl der Bewohnerinnen und Bewohner betrifft und haben daher insbesondere beim Thema Verkehr enorme Herausforderungen zu bewältigen. Ich hoffe, dass die Wiener Stadtregierung diesen Fakten Rechnung trägt und hier entsprechende Schwerpunkte gesetzt werden, die den Bürgerinnen und Bürgern der Donaustadt direkt zugutekommen", so Vosko abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
(01) 515 43 - 940, Fax:(01) 515 43 - 929
presse@oevp-wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0001