Termin verschoben! Morgen 8 Personen 24 Std in Fasanvoliere am Wiener Stefansplatz

Überall in Österreich ist das Aussetzen gezüchteter Fasane aus der Massentierhaltung zum Abschuss erlaubt, doch Fasanerien werden vor den Augen der Öffentlichkeit verborgen

Wien (OTS) -

Wann: Ab Dienstag 8. März 2016, 11 Uhr bis Mittwoch 9. März 2016, 11 Uhr Wo: Am Stefansplatz, 1010 Wien

Üblicherweise ist das Aussetzen von Tieren für die Jagd an eine behördliche Bewilligung gebunden, nicht aber für Fasane, Rebhühner und Stockenten. Diese Tiere werden in großen Massentierhaltungen vor allem in Ungarn, Tschechien und der Slowakei, aber auch in einer Großfasanerie im Burgenland, gezüchtet und mit dem Tiertransport in österreichische Volieren gebracht. Dort hält man sie, bis sie zum Abschuss ausgesetzt werden. 8 TierschützerInnen setzen sich deshalb aus Protest im Stadtzentrum von Wien für genau 24 Stunden in eine Fasanvoliere, um der Öffentlichkeit diese Praxis vor Augen zu führen. Der VGT fordert ein Verbot des Aussetzens dieser Zuchttiere für die Jagd.

Rückfragen & Kontakt:

VGT - Verein gegen Tierfabriken
DDr. Martin Balluch, Kampagnenleitung
Tel: 01/9291498
medien@vgt.at
http://vgt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VGT0001