FPÖ-Kappel: Lohnschere zwischen Männern und Frauen endlich schließen

Unrühmlicher vorletzter Platz in EU kann nicht länger ignoriert werden

Wien (OTS) - Anlässlich des internationalen Frauentages spricht sich die freiheitliche EU-Parlamentarierin Dr. Barbara Kappel erneut für eine Gleichberechtigung in den Arbeitsverhältnissen zwischen Männern und Frauen aus. „Gerade das schlechte Abschneiden Österreichs bei einer gerechten Entlohnung für gleiche Arbeit zwischen Frauen und Männern ist alarmierend. Nur in Estland verzeichnen Frauen einen noch geringeren Bruttostundenverdienst als hierzulande. Aber auch die männliche Dominanz in den Führungsetagen österreichischer Mittelstandsunternehmen spricht nicht für eine gelungene Integration der Frau in Entscheidungspositionen der Wirtschaft“, so die Kritik Kappels.

Im Schnitt seien in Österreichs Klein- und Mittelbetrieben drei von vier Führungskräften männlich. Der sogenannte „Gender Pay Gap“, also der Lohnunterschied in der Privatwirtschaft, betrug zudem laut Eurostat 2014 immer noch 22,9 Prozent. Der EU-Durchschnitt befindet sich vergleichsweise bei 16,1 Prozent. „Anlässlich des Weltfrauentages muss für diese immer noch bestehenden Probleme wieder mehr Bewusstsein geschaffen werden. Wir brauchen in Österreich eine aktivere Frauenförderung in den Unternehmen und gleichzeitig eine gerechtere Entlohnung für gleiche Arbeitsleistung. Dabei ist vor allem die Politik gefordert, Anreize für die Wirtschaft zu schaffen und ungerechte Entlohnung vehementer zu sanktionieren“, so die Forderungen Kappels.

„Gerade Unternehmen im Bau-, Energie- und Industriesektor fällt es schwer, qualifizierte, weibliche Fachkräfte zu finden. Daher müssen bereits bei der Ausbildung gezielte Anreize und Perspektiven für junge Frauen geschaffen werden“, so Kappel.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0002