Tag der Wiener Bezirksmuseen 2016: „Sport in Wien“

Ausstellungen und Bildband, Info: office@bezirksmuseum.at

Wien (OTS/RK) - Der jährliche „Tag der Wiener Bezirksmuseen“ findet heuer bereits zum zehnten Mal statt: Am Sonntag, 13. März, sind die 23 Bezirksmuseen und Sondermuseen einheitlich von 10.00 bis 16.00 Uhr geöffnet. Die ehrenamtlichen Bezirkshistoriker zeigen Ausstellungen zur Thematik „Sport in Wien“ mit bezirksbezogenen Inhalten. Zusätzlich werden in manchen der Museen unterhaltsame Programme im Zeichen des Sports geboten. In allen Bezirksmuseen und Sondermuseen ist der Eintritt kostenlos. Auskünfte erteilt die „Arbeitsgemeinschaft Wiener Bezirksmuseen und Sondermuseen“ per E-Mail: office@bezirksmuseum.at.

Ein neues Buch rundet die Ausstellungen und Veranstaltungen in den Bezirken ab. Der verdiente Autor, Historiker und Kustos am Bezirksmuseum Meidling, Hans W. Bousska, hat mit mannigfaltigen historischen Fotos und aktuellen Aufnahmen den Band „Sport in Wien (Ballesterer, Tennisspieler und Athleten...)“ gestaltet. Bousskas Sport-Buch aus dem „Sutton Verlag“ (ISBN 978-3-95400-661-8) ist in den mitwirkenden Museen und im Buchhandel zum Preis von 19,99 Euro zu beziehen.

BM 21: „Harmonica meets Guitar“, BM 20: Tänze und Darts

Das hinreißende Programm „Harmonica meets Guitar“ erleben die Besucherinnen und Besucher am Sonntag, 13. März, ab 16.00 Uhr, im Bezirksmuseum Floridsdorf (21., Prager Straße 33, „Mautner Schlössl“). Zwischen 10.00 und 16.00 Uhr können die Gäste die umfangreiche Sport-Ausstellung ansehen. Außerdem weihen Könner das Publikum in die Geheimnisse von „Setukara-Yoga“ und „Indoor Golf“ ein. Am „Museumstag“ endet die Gemälde-Schau „Fenster zur Natur – den Augenblick im Fokus“ mit Arbeiten des Malers Herwig Port. Vertreter des Studios „Apollo 21“ zeigen flotte Tänze aus Lateinamerika. Außerdem stehen historische Tischfußball-Spiele für kleine und große Kinder bereit und es wird ein prominenter Fußballer als „Überraschungsgast“ erwartet.

Unter dem Titel „Harmonica meets Guitar“ konzertieren Isabella Krapf (chromatische Mundharmonika) und Karoly Berki (Gitarre). Beide Musiker sind Virtuosen auf ihrem Instrument. Einmal mehr stellt Isabella Krapf die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten der Harmonika unter Beweis. Von Swing und Klassik bis zu Latin und Tango ist ein bunter Liederreigen zu hören. Wer Film-Musik mag, kommt bei dem Gratis-Konzert ebenfalls zu seinem Recht.

Im Bezirksmuseum Brigittenau (20., Dresdner Straße 79) wird die informative Sport-Schau durch schwungvolle Vorführungen junger Tänzerinnen und Tänzer („Hiphop“, „Lollipop“) ergänzt. Um 11.30 Uhr tanzen die Erwachsenen („Latin Dance“). Ab 14.30 Uhr freuen sich erfolgreiche Schachspieler auf spannende Partien mit den Gästen. Ganztags stellt die Vereinigung „the gentle darts“ den Dart-Sport vor und es werden Erfrischungen angeboten.

Gleichermaßen sehenswert sind Sport-Rückblicke im Bezirksmuseum Leopoldstadt (2., Karmelitergasse 9), mit einem Original-Trikot von David Alaba, Pokalen und vielerlei Sportutensilien, und im Bezirksmuseum Donaustadt (22., Kagraner Platz 53/54, im „Alten Feuerwehrhaus“), mit einer breiten Palette an Exponaten, von Golfschlägern bis zu Taucherflossen (Motto: „Sport aktiv...). Informationen über die Aktivitäten in allen Wiener Bezirksmuseen sind im Internet nachlesbar: www.bezirksmuseum.at.

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002