Frauenberger: Ganz Wien soll Modellregion für Gesamtschule werden

Wien (OTS) - Die Wiener Bildungsstadträtin Sandra Frauenberger zeigt sich nach den heutigen Aussagen von Vizekanzler Mitterlehner erfreut, dass Bewegung in die Umsetzung zur Gemeinsamen Schule kommt:
„Offensichtlich ist man sich in der ÖVP nicht mehr sicher, ob die alte Blockade-Haltung zur Gesamtschule das Richtige ist. Die Stadt Wien ist jedenfalls bereit, in ganz Wien die Gemeinsame Schule umzusetzen. Auch im rotgrünen Regierungsübereinkommen haben wir uns dafür ausgesprochen Modellregion zu werden.“

„Eine Flexibilisierung der 15-Prozent Grenze würden wir jedenfalls begrüßen. Die Gemeinsame Schule der 10 bis 14-Jährigen ist die Schule der Zukunft. Mit ihrer späteren Bildungswegentscheidung ist sie für alle Kinder von Vorteil,“ so Frauenberger abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Stefanie Grubich
Mediensprecherin Büro Stadträtin Sandra Frauenberger
+43 1 4000 81853
0676811899660
stefanie.grubich@wien.gv.at
www.sandra-frauenberger.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002