mumok Ausstellungen „Körper, Psyche und Tabu. Wiener Aktionismus und die frühe Wiener Moderne“ sowie „HAWSER / HOFER“ feierlich eröffnet

Wien (OTS) - Gestern, am Donnerstag, 3. März, 19 Uhr, eröffnete Bundesminister Dr. Josef Ostermayer feierlich die Ausstellungen „Körper, Psyche und Tabu. Wiener Aktionismus und die frühe Wiener Moderne“ sowie „HAWSER / HOFER“. Die Künstler_innen Günter und Ana Brus, Hermann und Rita Nitsch, Eloise Hawser und Kathi Hofer sowie zahlreiche Prominente und Förderer des Hauses waren anwesend.

Zitat Dr. Josef Ostermayer:

„Mit der heutigen Ausstellung präsentiert das mumok Kernstücke seiner Sammlung und zeichnet ein umfassendes und vielfältiges Psychogramm des Wiener Aktionismus. In der Zusammenschau mit Werken zahlreicher Kooperationspartner werden historische, gesellschaftspolitische und kulturelle Querverweise, Brüche und Hintergründe sichtbar, die einen frischen Blick auf den Wiener Aktionismus und seine Bedeutung werfen. Besonders bereichernd und erfreulich ist die zeitgleiche Präsentation der Arbeiten von zwei jungen, zeitgenössischen Künstlerinnen. Kathi Hofer und Eloise Hawser gehen in ihren Arbeiten der Frage nach, wie Fragmente der Vergangenheit in die Gegenwart wirken. Es freut mich, dass das mumok diese Positionen gemeinsam zeigten, weil wir, die Besucherinnen und Besucher, dadurch einen Einblick in die jüngere Kunstgeschichte und das aktuelle Kunstschaffen bekommen.“

Zitat Karola Kraus:

„Ich freue mich insbesondere über die Zusammenarbeit mit zahlreichen österreichischen Institutionen und Sammlungen, die durch ihre großzügigen Leihgaben das Ausstellungsprojekt „Körper, Psyche und Tabu“ unterstützen und damit die Zusammenkunft von Künstler_innen der Jahrhundertwende mit Vertreter_innen des Wiener Aktionismus ermöglichen. Im Rahmen der Ausstellung „HAWSER / HOFER“ kann das mumok erneut Positionen junger Künstlerinnen in den Fokus rücken. Das Vermitteln des zeitgenössischen Kunstgeschehens ist unserem Haus ein ganz besonderes Anliegen.“

Körper, Psyche und Tabu. Wiener Aktionismus und die frühe Wiener Moderne

Ab heute wirft das mumok mit der Ausstellung „Körper, Psyche und Tabu. Wiener Aktionismus und die frühe Wiener Moderne“ einen frischen Blick auf einen seiner Sammlungsschwerpunkte, den Wiener Aktionismus, und setzt diesen in Bezug zu seinen nicht minder radikalen Vorläuferpositionen im eigenen Land. Mit Körper, Psyche und Tabu als zentralen, titelgebenden Begriffen verdeutlicht die Präsentation ideengeschichtliche, inhaltliche und gestalterische Zusammenhänge zwischen dem Wiener Aktionismus und den künstlerischen Entwicklungen zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Werken von Günter Brus, Otto Muehl, Hermann Nitsch und Rudolf Schwarzkogler, den Skandalkünstlern der 1960er-Jahre, werden Arbeiten ihrer ebenfalls umstrittenen Kollegen vom Jahrhundertanfang – von Gustav Klimt über Richard Gerstl und Oskar Kokoschka bis zu Koloman Moser, Max Oppenheimer und Egon Schiele – gegenübergestellt. Kuratiert von Eva Badura-Triska.

Hawser / Hofer

Im Fokus der Ausstellung „HAWSER / HOFER“ stehen zwei junge Künstlerinnen, die beide den Nostalgiebegriff in der Gegenwart kritisch reflektieren und mit ihren für das mumok entwickelten Arbeiten neu bewerten. Kathi Hofer in Bezug auf ihre eigene Familiengeschichte und eine damit verknüpfte österreichische Modeerscheinung: Hofer entstammt jener Salzburger Familie, die bis ins Jahr 2000 Walkjanker „Made in Austria“ herstellte. Eloise Hawser beschäftigt sich in ihrer Arbeit mit der Neukonfiguration und der Wiederverwendung von in industriellen Prozessen hergestellten Materialien des alltäglichen Lebens. Mit ihrer ersten Ausstellung in Österreich entwickelt die Künstlerin ihre Recherchen zu einem Relikt aus der Stummfilmära, der Kinoorgel, weiter. Zusammen formulieren die beiden Künstlerinnen einen Vorschlag, wie künstlerisch mit historischen oder biografischen Fragmenten umgegangen werden kann, ohne sich in Anachronismen zu verlieren. Kuratiert von Barbara Rüdiger.

Ausstellungsdauer

Körper, Psyche und Tabu. Wiener Aktionismus und die frühe Wiener Moderne
4. März bis 16. Mai 2016

HAWSER / HOFER
4. März bis 22. Mai 2016

Rückfragen & Kontakt:

Pressekontakt
Karin Bellmann
T +43 1 52500-1400
karin.bellmann@mumok.at

Katja Kulidzhanova
T +43 1 52500-1450
katja.kulidzhanova@mumok.at

Fax +43 1 52500-1300
press@mumok.at
www.mumok.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUM0001