Brunner: Frauen sollen die Chance haben, aus der Teilzeitfalle herauszukommen

Informationsrecht für Teilzeitbeschäftigte ist Erfolg der SPÖ-Frauen

Wien (OTS/SK) - „Beinahe jede zweite Frau arbeitet Teilzeit und nimmt damit Einbußen beim Gehalt und bei der Pension in Kauf. Teilzeit ist für viele vor allem dann interessant, solange ihre Kinder klein sind. Wir wollen, dass Frauen die Chance haben, aus der Teilzeitfalle wieder herauszukommen“, sagte heute SPÖ-Bundesfrauengeschäftsführerin Andrea Brunner gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Im Jahr 2014 waren 46,9 Prozent der erwerbstätigen Frauen teilzeitbeschäftigt. Bei den 25- bis 49-jährigen Frauen mit Kindern unter 15 Jahren hatten sogar 67,3 Prozent einen Teilzeitjob, bei Männern sind es nur 5,6 Prozent.

„Wir SPÖ-Frauen haben uns für das Informationsrecht für Teilzeitbeschäftigte eingesetzt, das nun umgesetzt wird. Teilzeitkräfte im Unternehmen müssen informiert werden, wenn eine Teilzeitstelle extern ausgeschrieben wird“, sagte Brunner.

„305 Millionen Euro werden für den Ausbau der Kinderbetreuung und 800 Millionen Euro werden investiert, um das Angebot an Ganztagsschulplätzen zu erweitern“, so die SPÖ-Bundesfrauengeschäftsführerin. „Jede Frau braucht ein Einkommen, von dem sie leben kann“, so Brunner. (Schluss) sc/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0003