SPÖ-Menschenrechtssprecher verurteilt Brandanschlag auf Roma aufs Schärfste!

„Brandanschlag ist weiterer trauriger Höhepunkt in langer Geschichte von Rassismus und Diffamierungen“

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Menschenrechtssprecher Franz Kirchgatterer verurteilt den Brandanschlag auf Roma in Linz aufs Schärfste. Die Hinterhältigkeit, der Rassismus und die Menschenfeindlichkeit, die hinter diesen Anschlägen stecken, seien besorgniserregend: „Im Namen des SPÖ-Parlamentsklubs verurteile ich den Brandschlag, fordere rasche Aufklärung und spreche unsere Solidarität mit den betroffenen Familien aus. Der Brandanschlag ist ein weiterer trauriger Höhepunkt in der langen Geschichte von Rassismus und Diffamierungen gegenüber Roma“, so Kirchgatterer am Donnerstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Irritiert zeigt sich der SPÖ-Menschenrechtssprecher über eine erste Reaktion des Polizeisprechers, der von „keinem konkreten Hinweis auf einen fremdenfeindlichen oder rechtsextremen Anschlag“ ausgeht. „Ich warne vor derartigen Verharmlosungen solcher Anschläge. Unsere Geschichte sollte zu mehr Sensibilität und Ernsthaftigkeit mahnen“, so Kirchgatterer, der den NGOs und der Zivilgesellschaft dankt, die in dieser Notsituation rasche Hilfe mobilisieren. (Schluss) ve/rm/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004