Kapsch TrafficCom gewinnt als erstes österreichisches Unternehmen den IP-Management-Award

Wien/München (OTS) - Kapsch TrafficCom wurde für herausragendes Innovations- und Patentmanagement mit dem IP-Management-Award 2016 ausgezeichnet. Die Auszeichnung wird seit 2008 vom Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO in Kooperation mit der Management Circle AG vergeben. Bei der Preisverleihung im Rahmen des zweitägigen Fachkongresses „Patente 2016“ für zukunftsorientiertes Patentmanagement in München nahm DI Dr. Martin Linauer, Head of IP-Management & Research Cooperations bei Kapsch TrafficCom, die Trophäe entgegen. Der Preis ging damit erstmals in seiner Geschichte an ein österreichisches Unternehmen.

Die Auswahl der Nominierten erfolgte anhand der Auswertung eines unabhängigen Forschungsprojekts des Fraunhofer Instituts. Für den diesjährigen Preis wurden über 3.000 Unternehmen aus der gesamten DACH-Region hinsichtlich ihrer Digitalisierungsdynamik im Zeitraum zwischen 2010 und 2015 analysiert. Dazu wurden insbesondere die Schutzrechte und Patente gewertet, die Unternehmen angesichts der Digitalisierung von Produkten, Organisation und Dienstleistungen generieren.

In der anschließenden Jury-Bewertung überzeugte Kapsch mit großem Abstand vor den anderen Nominierten. In der Bewertung stachen hervor:
das Überwachungs- und Verteidigungssystem, die Kooperation mit Forschungseinrichtungen, die systematische Bewertung von Erfindungen, die Zusammenarbeit zwischen Patentleiter und Geschäftsführung sowie die Gesamtrolle von Innovationsmanagement für den Erfolg des Geschäfts. „Die Auszeichnung würdigt den Stellenwert, den Innovationsmanagement bei uns im Unternehmen genießt“, kommentiert DI Dr. Martin Linauer. „Über zehn Prozent unseres Gesamtumsatzes fließen in Forschung und Entwicklung. Nur durch die entsprechende Strukturierung von Prozessen und Organisation können wir dieses Investment effizient nutzen.“

Kapsch TrafficCom ist ein Anbieter von Intelligent Transportation Systems (ITS) in den Lösungssegmenten Mauteinhebung, städtische Zugangsregelung und Parkraumbewirtschaftung, Verkehrsmanagement, Verkehrsüberwachung, Kontrolle von Nutzfahrzeugen, elektronische Fahrzeugregistrierung und V2X Kooperative Systeme. Kapsch TrafficCom deckt mit durchgängigen Lösungen die gesamte Wertschöpfungskette ihrer Kunden, von Komponenten über Design und Errichtung von Systemen bis zum Betrieb, aus einer Hand ab. Das Kerngeschäft ist, elektronische Maut- und Verkehrsmanagement-Systeme zu entwickeln, zu errichten und zu betreiben. Referenzen in 44 Ländern auf allen Kontinenten haben Kapsch TrafficCom zu einem weltweit anerkannten ITS-Anbieter gemacht. Als Teil der Kapsch Group, einem 1892 gegründeten österreichischen Technologiekonzern im Familienbesitz, verfügt Kapsch TrafficCom mit Hauptsitz in Wien, Österreich, über Tochtergesellschaften und Niederlassungen in 33 Ländern, notiert seit 2007 an der Wiener Börse (KTCG) und erwirtschaftete mit mehr als 3.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Wirtschaftsjahr 2014/15 einen Umsatz von 456 Mio. EUR.
Für weitere Informationen: www.kapsch.net und www.kapschtraffic.com

Follow us on Twitter: twitter.com/kapschnet.

Rückfragen & Kontakt:

Pressekontakt:
Dr. Ingrid Lawicka
Unternehmenssprecherin
Kapsch AG
Am Europlatz 2, 1120 Wien, Österreich
Tel +43 50811 1705
E-mail ingrid.lawicka@kapsch.net

Investorenkontakt:
Mag. Marcus Handl
Investor Relations Officer
Kapsch TrafficCom AG
Am Europlatz 2, 1120 Wien, Österreich
Tel +43 50 811 1120
E-mail ir.kapschtraffic@kapsch.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KPS0001