VGT: Wildschweingatter Mayr-Melnhof wie Löwenjagdgatter Südafrika nur andere Tierart

Einladung: Morgen Freitag VGT-Aktion mit Großpuppe Mayr-Melnhof und lebensgroßem Gatterwildschwein in Salzburger Altstadt

Wien (OTS) - Auf der Messe „Hohe Jagd“ in Salzburg wurde der Abschuss gezüchteter Löwen in eigenen Gattern in Südafrika angeboten. Davon distanziert sich die hiesige Jägerschaft, ist in den Medien zu lesen. Doch wenn Mayr-Melnhof auf genau dieselbe Weise Wildschweine in einem Gatter züchtet und zum Abschuss anbietet, dann äußert man sich dazu lieber gar nicht. Kann die Tierart eine solche Unterscheidung begründen? Warum, fragt der VGT, soll es erlaubt sein, gefangene Wildschweine in einer Jagdinszenierung zu töten, aber gefangene Löwen in einer völlig gleichen Inszenierung nicht? Um auf diesen Widerspruch hinzuweisen, ziehen VGT-AktivistInnen morgen Freitag mit einer 4 m Großpuppe als Mayr-Melnhof Karikatur und einem lebensgroßen Gatterwildschwein durch die Salzburger Altstadt.

Wann: Freitag 4. März, Beginn 11:30 Uhr
Wo: Alter Markt, 5020 Salzburg

Rückfragen & Kontakt:

VGT - Verein gegen Tierfabriken
DDr. Martin Balluch
Kampagnenleitung
01/ 929 14 98
medien@vgt.at
http://vgt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VGT0001