Zwei Verkehrstote in der vergangenen Woche

42 Verkehrstote zwischen 1. Jänner und 28. Februar 2016

Wien (OTS) - Die Opfer in der vergangenen Woche waren ein Motorradlenker und eine Mitfahrerin in einem Pkw. Zu einem Unfall kam es am Montag in Niederösterreich, wobei ein 48-jähriger Motorradlenker getötet wurde. Der Lenker des Motorrades reihte sich an einer Ampel vor einem Sattelzug ein. Als die Ampel auf Grün umschaltete, stieß der Lkw gegen das Motorrad. Am Wochenende verunglückte ein Verkehrsteilnehmer tödlich. Beide Personen kamen auf Bundesstraßen ums Leben. Einen Verkehrstoten gab es in Niederösterreich und einen in der Steiermark. Vermutliche Hauptunfallursachen waren nicht angepasste Geschwindigkeit und Unachtsamkeit.

Vom 1. Jänner bis 28. Februar 2016 gab es im österreichischen Straßennetz 42 Verkehrstote (vorläufige Zahl). Im Vergleichszeitraum 2015 waren es 53 und 2014 72.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Inneres
Karl-Heinz Grundböck, MA
Sprecher des Ministeriums
Tel.: +43-1-53126-2490
karl-heinz.grundboeck@bmi.gv.at
www.bmi.gv.at

Bundesministerium für Inneres
Otmar Bruckner
Verkehrsdienst/Strategische Unfallanalyse
Tel.: +43-1-90600-88503
otmar.bruckner@bmi.gv.at
www.bmi.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0001