Fernsehfonds Austria: geförderter Krimi "Die Toten von Salzburg" am 2. März erstmals im Fernsehen

Wien (OTS) - Am 2. März 2016 um 20.15 Uhr (ORF 2) wird erstmals der vom Fernsehfonds Austria geförderte Krimi "Die Toten von Salzburg" ausgestrahlt. Die Produktion der Satel Film GmbH erhielt Fondsmittel von knapp 420.000 Euro, das sind 20 % der Gesamtherstellungskosten.

Ein Kommissar im Rollstuhl ermittelt

Im salzburgisch-bayrischen Grenzgebiet wird ein Jäger tot aufgefunden. Er ist ohne Waffe und gefesselt. Da die Zuständigkeiten nicht geklärt sind, ermitteln sowohl der Salzburger Major Peter Doll als auch der bayrische Kriminalhauptkommissar Hubert Mur. Bei dem Opfer handelt es sich um einen deutschen Immobilienmakler, der, wie sich bald herausstellt, keineswegs unbescholten ist. Die Liste der Verdächtigen ist lang …

"Abseits der spannenden Handlung setzt sich dieser Film mit einem sehr sensiblen Thema auseinander: Menschen mit besonderen Bedürfnissen, ihre Integration in der Arbeitswelt und die Akzeptanz der Mitmenschen", weist Dr. Alfred Grinschgl, Geschäftsführer der RTR für den Fachbereich Medien und zuständig für den Fernsehfonds Austria, auf eine Besonderheit in diesem Film hin. "Major Doll ist durch einen Unfall auf den Rollstuhl angewiesen und ermittelt aus einer Perspektive, die uns weitgehend unbekannt ist. Nicht zuletzt deswegen ist der Kriminalfilm wirklich sehenswert", so Grinschgl abschließend.

Über den Fernsehfonds Austria

Der Fernsehfonds Austria, eingerichtet bei der RTR, ist die größte Förderstelle für Fernsehproduktionen in Österreich. Gefördert wird die Herstellung von Fernsehfilmen, -serien und -dokumentationen mit einem klar erkennbaren wirtschaftlichen Österreichbezug von Produktionsunternehmen mit einer Betriebsstätte oder Zweigniederlassung in Österreich. Das jährlich von der Bundesregierung zur Verfügung gestellte Budget beträgt 13,5 Mio. Euro. Weitere Informationen über den Fernsehfonds Austria sind unter dem Link www.fernsehfonds.at abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH
MMag. Daniela Andreasch
+43 (0)1 58058-106
daniela.andreasch@rtr.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TCO0002