Gudenus: Schließung von islamistischen Kindergärten als Gebot der Stunde

Wehsely muss handeln oder zurücktreten

Wien (OTS) - SPÖ, ÖVP und Grüne haben trotz eindringlicher FPÖ-Warnungen über Jahre genau jene Islam-Kindergärten mit Wiener Steuergeld gemästet, wo schon den Jüngsten etwa Scharia, Dschihad und Vielehe vermittelt werden. "Salafistisches Gedankengut hat sich durch die finanzielle Willkommenskultur von Rot, Schwarz und Grün in den Köpfen junger Mädchen und Burschen festgesetzt und kann im Endeffekt zu Gewalt und Terror gegen alle Nichtmuslime in unserer Stadt führen", warnt der Wiener FPÖ-Vizebürgermeister Mag. Johann Gudenus und fordert von SPÖ-Jugendstadträtin Wehsely umgehende Schließungen oder den sofortigen Rücktritt. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
0664/1307815

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002