Unsitte All-In: Freizeit wird immer mehr zur Arbeitszeit

Pressekonferenz

Linz (OTS) - Der Arbeitsklima Index zeigt, dass immer mehr Arbeitnehmer/-innen in Österreich auch in der Freizeit, im Krankenstand und im Urlaub arbeiten. Sie können schwer abschalten, wälzen auch zuhause die Probleme, die sie in der Arbeit haben, und leiden häufiger unter Schlafstörungen. Das liegt auch an einer erschreckenden Zunahme von All-In-Verträgen und Überstundenpauschalen. Sie decken oft – anders als in den Verträgen vereinbart – sämtliche Arbeitszeiten der Beschäftigten ab.

Unter dem Titel Unsitte All-In: Freizeit wird immer mehr zur Arbeitszeit möchten wir Sie bei einer Pressekonferenz am Donnerstag, 3. März 2016, um 10 Uhr im Café Griensteidl, Michaelerplatz 2, 1010 Wien, über diese und weitere aktuelle Erkenntnisse aus dem Arbeitsklima Index informieren.

Als Gesprächspartner stehen Ihnen AKOÖ-Präsident Dr. Johann Kalliauer sowie die Sozialforscher Mag. Daniel Schönherr (SORA) und Dr. Reinhard Raml (IFES) zur Verfügung.

Unsitte All-In: Freizeit wird immer mehr zur Arbeitszeit

Arbeitsklima Index Pressekonferenz mit AKOÖ-Präsident Dr. Johann
Kalliauer, sowie Sozialforscher Mag. Daniel Schönherr (SORA) und Dr.
Reinhard Raml (IFES).

Datum: 3.3.2016, 10:00 - 11:00 Uhr

Ort:
Cafe Griensteidl
Michaelerplatz 2, 1010 Wien

Url: ooe.arbeiterkammer.at

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich, Kommunikation
Mag. Dominik Bittendorfer
(0732) 6906-2191
dominik.bittendorfer@akooe.at
ooe.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0001