Hollywood ruft! „OSCAR-Nacht 2016 live“ mit Bernhard und Horwath am 28. Februar in ORF eins

Davor Di-Caprio-Filmdoppel: „Der große Gatsby“ als Premiere und „Catch Me If You Can“

Wien (OTS) - Der Countdown läuft: In drei Tagen, am Sonntag, dem 28. Februar, werden die 88. Academy Awards verliehen. Bevor ORF eins um 0.45 Uhr in die „OSCAR-Nacht 2016 live“ startet, in der u. a. die Frage geklärt wird, ob nun Leonardo DiCaprio endlich, nach sechs Nominierungen, seinen ersten Oscar (für „The Renevant“) entgegennehmen kann, stimmt ein Filmdoppel mit dem Star auf den Hollywood-Event ein: Um 20.15 Uhr feiert die Neuverfilmung von „Der große Gatsby“ in ORF eins Premiere, gefolgt von einem Dakapo der Komödie „Catch Me If You Can“ um 22.30 Uhr.

Live-Sendung ab 0.45 Uhr: u. a. mit nominiertem Austro-Kurzfilm „Alles wird gut“, Red Carpet und Preisverleihung ab 2.30 Uhr

Durch die mehrstündige ORF-Live-Sendung zum Oscar führen ab 0.45 Uhr in bewährter Manier „ZiB“-Moderatorin Nadja Bernhard und Alexander Horwath, Direktor des Österreichischen Filmmuseums. Im ORF-Studio analysieren und diskutieren sie u. a. über Favoriten, die Aufregung über die „weißen Oscars“ sowie über die Chancen des jungen Filmemachers Patrick Vollrath, dessen Abschlussfilm an der Filmakademie Wien – „Alles wird gut“ – für einen Oscar nominiert ist. Neben einer Reportage über den Filmemacher wird auch sein Kurzfilm um 1.00 Uhr zu sehen sein. Aus Los Angeles ist ORF-Filmexperte Christian Konrad zugeschaltet, der einen aktuellen Stimmungsbericht gibt.
Um 2.00 Uhr startet die Live-Übertragung vom roten Teppich des Dolby Theatre in Los Angeles mit Interviews mit den großen Stars. Um 2.30 Uhr beginnt die Oscar-Gala, die auch heuer wieder von Comedian Chris Rock moderiert wird. Der ORF überträgt bis 6.00 Uhr Früh.

Nachberichterstattung u. a. im „Kulturmontag“, in Ö1, Ö3 und FM4

Die Highlights der großen Show, die großen Gewinner/innen, die ehrlichsten Freudentränen, die besten Witze und die schönsten Momente vom roten Teppich präsentiert Clarissa Stadler im „Kulturmontag“ am 29. Februar um 22.30 Uhr in ORF 2.
Unter dem Motto „Guten Morgen Hollywood“ steht bereits um 5.03 Uhr die Ö1-Sendung „Guten Morgen Österreich“: In der Spezialsendung, die sich großen Filmkomponisten widmet, sind bei Journalistin Sonja Watzka die Regisseure Wolfgang Murnberger und Marie Kreutzer sowie Komponist Alexander Kukelka im Studio zu Gast. Neben der aktuellen Berichterstattung zu den Oscars 2016 dreht sich alles um Filmmusik -von den Anfängen bis heute.
Die Ö3-Reporter Gabi Hiller und Philipp Hansa berichten täglich im „Ö3-Wecker“ und in der „Ö3-Drivetime-Show“ live aus Los Angeles und blicken hinter die Kulissen der Vorbereitungen für die diesjährige Oscar-Verleihung. Außerdem erzählen sie in einem Blog auf der Ö3-Homepage (oe3.ORF.at) von ihren Erlebnissen. Und auch in „Solid Gold Spezial – Der Countdown zum Oscar“ (am Sonntag, den 28. Februar von 19.00 bis 22.00 Uhr) sendet Ö3 die größten Film- bzw. Oscar-Hits. Ö3-Moderator Eberhard Forcher stimmt die Hörer/innen mit Hintergrundberichten auf die bevorstehende Verleihung ein und auch hier melden sich Hiller und Hansa live aus L. A., dem Herzen der Filmbranche. Der „Ö3-Wecker“ am Montag, dem 29. Februar, steht ebenfalls ganz im Zeichen der Verleihung der beliebten Filmpreise:
Hiller und Hansa berichten von den Highlights der Oscar-Nacht, und Ö3-Filmexperte P. A. Straubinger gibt eine ausführliche Analyse der Ergebnisse.
Christoph Sepin wird heuer in der Oscar-Nacht von 28. auf 29. Februar wach bleiben und mittels Live-Ticker auf fm4.ORF.at seine Eindrücke mit den FM4-Userinnen und -Usern teilen. Die „Morning Show“ (6.00 bis 10.00 Uhr) am nächsten Morgen sendet als Schalttag-Spezial live aus dem RadioCafe Wien und wird die Ereignisse der Oscar-Verleihung zusammenfassen, und in „Connected“ (15.00 bis 19.00 Uhr) am selben Tag analysiert FM4-Filmredakteurin Petra Erdmann die Oscars.

Neben weiterer aktueller Kulturberichterstattung in TV und Radio informieren auch das ORF.at-Netzwerk und der ORF TELETEXT über das Geschehen in Hollywood.

ORF-Premiere: „Der große Gatsby“ mit Oscar-Nominee DiCaprio (20.15 Uhr, ORF eins)

Die Oscar-prämierte und opulent inszenierte Neuverfilmung von F. Scott Fitzgeralds mitreißendem Roman „The Great Gatsby“ mit Leonardo DiCaprio als ORF-Premiere: Regisseur und Drehbuchautor Baz Luhrmann lässt Tobey Maguire in die ausschweifenden Partys der Roaring Twenties eintauchen. Leonardo DiCaprio gibt als superreicher Emporkömmling Gatsby ein rauschendes Fest nach dem anderen – und sehnt sich doch einsam nach der Liebe seines Lebens. „The Great Gatsby“ gefiel nicht nur den Kinobesuchern (mehr als 350.000.000 Dollar Box-Office-Erfolg), sondern auch der Academy, die den Film mit Oscars für bestes Szenenbild und bestes Kostümdesign würdigte. Im Rahmen des ORF-Programmschwerpunkts zu den „Oscars 2016“ zeigt der ORF Leonardo DiCaprio danach auch als charmanten Trickbetrüger in „Catch Me If You Can“ um 22.30 in ORF eins.

„Oscar-Kollektion“ auf Flimmit

Flimmit bietet eine „Oscar-Kollektion“, die einige nominierte und ausgezeichnete Filme der vergangenen Jahrzehnte zusammenfasst. Besonderes Highlight: die 1970er-Jahre-Serie „Parole Chicago“ mit Oscar-Preisträger Christoph Waltz in einer seiner ersten Rollen (https://www.flimmit.com).

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008