ORF-Premiere für „Mordkommission Istanbul – Ausgespielt“ am 27. Februar

Spezialauftrag für Erol Sander um 20.15 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Ein vermisstes Mädchen aus Deutschland, Manipulation, Erpressung und ein ehemaliger Fußballprofi, der in all das verwickelt ist: Erol Sander ermittelt am Samstag, dem 27. Februar 2016, um 20.15 Uhr in „Ausgespielt“, einem neuen Fall für die „Mordkommission Istanbul“, den ORF 2 als ORF-Premiere zeigt. Nach einem Buch von Jörg Tensing und unter der Regie von Thomas Jauch spielen neben Erol Sander auch Idil Üner, Sánchez Oscar Ortega, Mimi Fiedler, Nina Kronjäger, Adrian Can und viele andere.

Mehr zum Inhalt:

Eine junge Deutsche, das Au-pair-Mädchen Julia, wird seit Tagen vermisst. Der Fall wird zu einem Spezialauftrag für Kommissar Özakin (Erol Sander), der vorerst jedoch nur auf Lügen und Halbwahrheiten stößt. Das gesamte Umfeld von Julia scheint etwas zu verbergen, besonders die Gastfamilie des deutschen Au-pairs. Als das Mädchen schließlich erstochen in einem Hinterhof aufgefunden wird, führen die Ermittlungen Özakin in die Istanbuler Profifußballszene und einen Sumpf aus Manipulation und Erpressung. Was wusste das tote Mädchen?

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002