Neustrukturierung und Modernisierung der EU-Förderplattform

Wegweiser durch den „EU-Förderdschungel“

St. Pölten (OTS/NLK) - Auf Initiative von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und Landesrätin Mag. Barbara Schwarz wurde die EU-Förderplattform vor einigen Jahren ins Leben gerufen. Die NÖ Landesakademie hat sie nun neustrukturiert, adaptiert und modernisiert.

Ziel ist es, keinen Euro in Brüssel liegen zu lassen und die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher dabei zu unterstützen, die EU-Fördertöpfe optimal auszuschöpfen. Als Unterstützung von Seiten des Landes Niederösterreich soll die EU-Förderplattform eine Erleichterung für alle Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher darstellen und als Wegweiser durch den „EU-Förderdschungel“ dienen. Auf der Plattform findet man, übersichtlich dargestellt, aktuelle Förderprogramme, offene Calls und mögliche Projektpartner. Ein Glossar und eine Linksammlung zu nationalen und internationalen Webseiten runden das Angebot ab.
Zu finden ist die Plattform unter www.eu-foerderungen.at.

Nähere Informationen: NÖ Landesakademie, Mag. Susanne Schiller, Telefon 02742/294-17433, e-mail susanne.schiller@noe-lak.at, www.noe-lak.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
02742/9005-12163
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002