Bezirksmuseum 18: Ende der Schau „Die Ägydiuskirche“

Wien (OTS/RK) - Das Bezirksmuseum Währing (18., Währinger Straße 124) zeigt seit Mitte Jänner die Schau „Die Ägydiuskirche in Pötzleinsdorf“. Nun endet die Sonder-Ausstellung: Nur noch am Sonntag, 28. Februar, von 10.00 bis 12.00 Uhr, und am Montag, 29. Februar, zwischen 9.30 und 11.30 Uhr, sind die Tafeln mit alten und neuen Fotografien, Bildern und Texten zu betrachten. Der Eintritt ist frei. Auskunft: Telefon 4000/18 127.

Neben umfassenden Erklärungen zur Geschichte des Gotteshauses erfahren die Besucherinnen und Besucher Wissenswertes über die Architektur und die Ausgestaltung des Kirchenraumes. Aquarelle mit Kirchenansichten des polnischen Kunstmalers Michael Talik komplettieren die ansprechende Schau über die „Ägydiuskirche“ (Standort: 18., Pötzleinsdorfer Straße 108).

Vom wirkungsvollen Hochaltarbild, ein Werk von Johann Nepomuk Steiner, bis zur Orgel mit sieben Registern und den Statuen im Inneren reichen die informativen Erläuterungen. Zusätzlich zur Ausstellung „Die Ägydiuskirche...“ können die Museumsgäste die Präsentation „Schnitzarbeiten von Matthias Winna“ besichtigen. Etwa 10 Objekte und Aufnahmen von Schnitzereien des einstigen Pfarrers von Pötzleinsdorf beeindrucken das Publikum. Weitere Informationen holen Interessierte bei der ehrenamtlich tätigen Museumsleiterin, Doris Weis, per E-Mail ein: bm1180@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Ägydiuskirche – Pfarre Pötzleinsdorf:
www.erzdioezese-wien.at/pages/pfarren/9161/kirche/aegydiuskirche Bezirksmuseum Währing:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01 4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003