Regner: Großbritannien würde sich mit "Brexit" selbst am meisten schaden

SPÖ-EU-Delegationsleiterin: Priorität muss starkes soziales Europa sein

Wien (OTS/SK) - "Die Entscheidung beim britischen Referendum am 23. Juni über einen Verbleib oder möglichen Austritt aus der EU ist eine definitive. Ein Ja ist ein Ja und ein Nein ist ein Nein, die Entscheidung der BürgerInnen Großbritanniens ist zu respektieren. Fest steht, dass so oder so die Europäische Union eine ganz andere sein wird. Den Schaden im Falle eines Austritts müssen wiederum die Menschen tragen. Cameron hat nicht im Sinne der BürgerInnen verhandelt, sondern für die City of London als Finanzplatz. Seine Vorschläge treffen letztendlich die Schwächsten in der Bevölkerung. Die SPÖ-Delegation setzt sich für den Verbleib von UK in der EU ein. Im Falle eines Austritts Großbritanniens werden große wirtschaftliche, soziale, demokratie- wie sicherheitspolitische Probleme auf das Königreich zukommen. Bei einem Verbleib treffen die von Cameron ausverhandelten Forderungen vor allem zum Nachteil der sozial Schwächsten und die Handlungsfähigkeit der EU wird weiter reduziert.", kritisiert SPÖ-EU-Delegationsleiterin Evelyn Regner. Das Plenum des Europäischen Parlaments diskutierte heute Nachmittag die Ergebnisse des vergangenen EU-Gipfels. ****

Die SPÖ-Europaabgeordnete hofft auf einen Verbleib Großbritanniens in der Europäischen Union. Sie macht aber gleichzeitig deutlich: "28 Sonderwege führen zu keiner Stärkung Europas. Was wir jetzt brauchen, sind echte gemeinsame politische Lösungen in dringenden Fragen - von Flüchtlingspolitik bis zum Ende von nationalen Alleingängen bei Steuerschlupflöchern zum Vorteil der Konzerne. Europa muss - mit oder ohne Großbritannien - wieder zu einer aktiven Rolle zur Verbesserung der Lebensrealität der Bürgerinnen und Bürger zurückkommen." (Schluss) mr/mo

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Markus Wolschlager, Pressesprecher der SPÖ-Europaabgeordneten, Tel.: +32 (484) 127 331, E-Mail: markus.wolschlager@europarl.europa.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0020