FP-Mahdalik verurteilt Ellensohns verbale Molotow-Cocktails

Grüne Brandsätze gegen besorgte Bürger zu verurteilen

Wien (OTS) - Als über die Maßen feig und brandgefährlich bezeichnet FPÖ-Landesparteisekretär Stadtrat Toni Mahdalik die Hetze des grünen Klubobmanns Ellensohn insbesondere gegen Frauen und Mädchen, die angesichts der massiven sexuellen Übergriffe bis hin zu brutalen Vergewaltigungen durch illegale Einwanderer in den vergangenen Wochen und Monaten durch die Einrichtung von Massenquartieren berechtigte Ängste um ihre Sicherheit haben. "Wer die artikulierten Sorgen der arbeitenden Bevölkerung vor exzessiver Gewalt durch einige der Wirtschaftsflüchtlinge, die nach ihrer 'Flucht' durch sechs sichere Länder jetzt auf unsere Kosten hier leben, als Pogrom-Stimmung verteufelt, betätigt sich als Werfer verbaler Molotow-Cocktails", kritisiert Mahdalik die ungustiösen Äußerungen des grünen Scharfmachers. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0007